Wasser, Licht & Co:  Neue Franklinpromenade

Wasser, Licht & Co:  Neue Franklinpromenade

Der Franklinstraße steht 2020 eine umfangreiche Neugestaltung bevor. Der Umbau des zentrumsnahen Teils ab dem Bahnhof Floridsdorf ist für Bezirksvorsteher Georg Papai „das größte der 21. Projekte für Floridsdorf” (siehe Beilage der Bezirksvorstehung).

Auf der einen Kilometer langen Bildungsmeile mit zahlreichen Schulen erfolgt eine neue, helle Oberflächengestaltung und an drei Stellen der Einbau wasserführender Bereiche: Ein Fontänenfeld mit acht Fontänen, ein Trinkbrunnen und ein Wasserspiel sind in Ausarbeitung. 195m2 Staudenbeete und drei neue Baumpflanzen ergänzen die bestehende Allee. Radbügel, Holzdecks, Hängematten und Bodentrampoline sollen die Aufenthaltsqualität verbessern. So wird die ‘Franklinpromenade’ zur ‘coolen Straße’ statt zur Hitzeinsel.

Durch Böller sollen die einfahrenden Lieferdienste in der von 100 Bäumen gesäumten Fußgängerzone reduziert werden. Energiesparende LED-Beleuchtung mit mehr Lichtpunkten ist geplant. Die Neugestaltung wird über zwei Millionen Euro Kosten, 90% trägt die Stadt, 10% der Bezirk. Weitere zwei Millionen zahlt die Stadt für die Erneuerung der Donaufelder Hauptwasserleitungen. Los geht es schon im März, die Fertigstellung ist für Oktober geplant.