Wie gut (oder nicht) geht es dem SCN?

Wie gut (oder nicht) geht es dem SCN?

Shopping Center Nord: McDonalds geschlossen – Obergeschoss verwaist…

Der 1. November sorgte bei Besuchern des Shopping Center Nord (SCN) für Erstaunen: Der McDonalds hatte geschlossen. Dauerhaft. Wir haben nachgefragt: Wie gut geht es dem SCN?

Seit dem im Frühjahr 2018 abgeschlossenen Umbau ist einiges passiert: Ein großer Sporthändler, ein Diskonter, ein Drogeriemarkt, ein Reformgeschäft, ein Fitnessstudio, etc. haben eröffnet. Dennoch, derzeit macht das SCN einen gespaltenen Eindruck: Das Erdgeschoss wirkt gut ausgelastet. Ein neues Mega-Modegeschäft eröffnet gerade, der umgesiedelte Brötchenladen ist jetzt am Food-Court. Trotz Fast-Food-Abgang gibt es ebenerdig nur drei Leerstände.

Ganz anders das Obergeschoss: Verwaiste Geschäfte wechseln mit offenen Shops ab. Einladend ist anders. „Der Vertrag mit McDonalds ist ausgelaufen und wir konnten sie nicht von einer Verlängerung überzeugen. Letztlich wollte sich McDonalds in diesem Gebiet stärker auf die Stand-Alone-Standorte konzentrieren”, so SCN-Sprecherin Tijana Simic. Sie bilanziert dennoch positiv: „In 2018 konnte die Frequenz bereits um 12% gegenüber 2017 gesteigert werden und dieses Jahr liegen wir aktuell bei einer Steigerung von 14,5% zum Vorjahr.”

Und weitere Neueröffnungen stehen bevor: Fashion Retailer ‘Colloseum’, das Bar- und Cafe Konzept ‘Moccino’ und im Frühjahr 2020 die Buchhandlung Frick. Simic: „Das SCN will stärker seine Rolle als der Nahversorger in Floridsdorf wahrnehmen!”

So positiv die Steigerungen auch sind, man startet aus dem Tabellenkeller der Einkaufszentren: Im Performance-Report des Beratungsunternehmens ecostra landete das SCN 2017 auf Platz 74 von insgesamt 80 befragten Shoppingzentren in Österreich. Heuer liegt man bereits auf Platz 59 von 84. Auch im Notenranking der eigenen Mieter verbesserte man sich von schlechten 3,83 auf 2,94. Dr. Joachim Will (ecostrata): „Eindeutig ein Aufwärtstrend!”

Dr. Roman Schwarzenecker vom Berater ‘Standort + Markt’ sieht „für den Norden Wiens den Vorteil des Bevölkerungszuwachses, da kommt auch Kaufkraft dazu. Mit Donauzentrum und Millenium City hat das SCN aber starke Konkurrenz. In Floridsdorf ist der Plafond an Einkaufszentren sicher erreicht. Für das SCN ist der Verlust des McDonalds schmerzhaft. Das ist ein namhafter Betrieb, den ich gerne habe. Und es ist komplett gegen den Trend, normal wird der Gastrobereich erweitert.” -Hannes Neumayer