Wie soll Ihr Garten 2018 aussehen?

Wie soll Ihr Garten 2018 aussehen?

Der Sommer ist vorbei, das Wetter wird immer unfreundlicher, die Tage kürzer – und die Arbeit im Garten immer mehr. Jetzt ist es ganz wichtig vorausschauend zu denken: Wie soll mein Garten im kommenden Jahr aussehen? Pflanzzeit ist nun vor allem für Blumenzwiebeln wie Tulpen oder Allium. Die Auswahl ist mittlerweile unüberschaubar groß. Unser Tipp: Achten Sie auf die Qualität des Saatgutes – sonst wartet im Frühjahr eine herbe Enttäuschung auf Sie! Alle Wildgehölze sowie Rosen und Obstbäume können Sie im Unterschied zu frostempfindlicheren Exemplaren wie Hibiscus, Hortensie, Schmetterlingsstrauch jetzt umsetzen.

Die Herbstpflanzung hat den Vorteil, dass die Gehölze im Frühjahr schon Wurzeln gebildet haben. Dadurch haben sie einen deutlichen Wachstumsvorsprung. Kräuter trocknen, einfrieren und verarbeiten. Ihre Nutzpflanzen im Garten bereiten sich ebenfalls langsam auf die kalte Jahreszeit vor. Bevor sie welken, sollten Minzen, Oregano, Zitronenmelisse & Co. abgeerntet werden.

Unser Tipp: Am Vormittag enthalten die Pflanzen mehr ätherische Öle.

Frostempfindliche mehrjährige Kräuter holen Sie jetzt ins Haus und stellen sie so hell wie möglich, bei Temperaturen zwischen zehn und 15 Grad Celsius und mit einer erhöhten Luftfeuchtigkeit. So können Sie auch die Nutzperiode von z.B. Basilikum oder Majoran verlängern – die sind nämlich in ihrer ursprünglichen Heimat mehrjährige Kräuter.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr Gärtner Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: Tel. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at