WIFF fordert Ende für ‘Kärtchenstecker’

WIFF fordert Ende für ‘Kärtchenstecker’

„Dem Treiben der sogenannten „Kärtchenstecker seitens der Behörde endlich ein Ende zu machen“, fordert WIFF – Wir für Floridsdorf Bezirksrat Hans Jörg Schimanek. Ein Dorn im Auge sind dem Floridsdorfer Bezirksrat die unzähligen kleinen Visitkarten, die vor allem Besitzer nicht ganz neuer Autos immer wieder in der Tür stecken haben.

Schimanek: „Hier handelt es sich hauptsächlich um die sogenannte ‘Nigeria Connection’, die in Form von Visitenkarten angebliche Kaufangebote an beinahe jeden geparkten Pkw stecken.” Für Schimanek ist klar: Die Autolenker sind über dieses Treiben bereits derart verärgert, dass die nicht verrottbaren Kärtchen immer häufiger auf der Fahrbahn, dem Gehsteig oder im Rinnsal landen und dadurch regelmäßig ganze Straßenzüge versaut werden: „Ich will dieses Verhalten verärgerter Lenker nicht entschuldigen, aber das Übel sollte doch endlich bei der Wurzel gepackt werden. Hier sind strenge Sanktionen der Behörde erforderlich, statt sich immer wieder auf das fehlende Umweltbewußtsein der Bürger zu berufen!” Er richtet an den Wiener Gemeinderat und auch an die Autofahrerklubs ÖAMTC und ARBÖ den Appell, hier im Sinne ihrer Mitglieder tätig zu werden.