WIFF schlägt Pilotprojekt für Tempo 30 vor

WIFF schlägt Pilotprojekt für Tempo 30 vor

Die unzähligen der in einer Stadt wie Wien erforderlichen Verkehrstafeln führen laut Experten vielfach auch dazu, dass diese Verkehrszeichen von immer mehr Kraftfahrern einfach nicht beachtet bzw. übersehen werden. „Vor allem die Anrainer in Tempo-30-Zonen können ein Lied davon singen”, wissen die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.

Sie schlagen daher für Floridsdorf ein Pilotprojekt für Gassen vor, in denen Tempo 30 gilt. „So wie in vielen Gemeinden Niederösterreichs bereits üblich, sollen auch bei uns Tafeln mit leuchtend gelbem Hintergrund auf die geltende Beschränkung hinweisen. Oft wird der Beginn von Tempo-30-Zonen nicht wahrgenommen, weil sich Autofahrer voll auf Gegen-, Quer- und Fußgängerverkehr konzentrieren müssen.” Sie fordern einen Pilotversuch in Floridsdorf.