WIFF schlägt vor: Gratis Parken am Markt

WIFF schlägt vor: Gratis Parken am Markt

Eine Stunde Gratisparken am Floridsdorfer Markt wünscht sich ‘WIFF – Wir für Floridsdorf’.

„Außer mit Info-Tafeln, Kochvorführungen, Studien und der Einführung einer ‘Arbeitsgruppe Schlingermarkt’ konnte die Bezirkspolitik bisher mit nichts Zielführendem aufwarten”, so WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek. Er tritt daher jetzt mit einem Vorschlag auf den Plan, um kurzfristig für eine Attraktivierung des Marktes zu sorgen: „Wir schlagen für den Marktbereich statt der derzeitigen Kurzparkzone während der Marktzeiten die Einführung einer Gratisparkzone vor, die jeweils mit einer Stunde begrenzt sein soll.”

Mit einbezogen werden in diese Zone sollte von Montag bis Donnerstag auch der derzeitige Halteverbotsbereich entlang des Bauernmarktes, der ja nur Freitag und Samstag stattfindet. Wer länger als eine Stunde parkt, soll demnach weiter zahlen müssen. Als Beispiel nennt Schimanek die umsatzfördernden kostenlosen Parkmöglichkeiten im Einkaufszentrum Großfeldsiedlung: „Das sind zwar private Betreiber, aber auch die Stadt Wien bedient sich beispielsweise der Firma Apcoa, die beim Hallenbad Floridsdorf sogenannte Parkomaten zum Lösen von Bezahltickets aufgestellt hat.” Der Bezirkspolitiker erhofft sich so eine spürbare Steigerung der Kundenfrequenz auf dem Markt und in den umliegenden Ladenzeilen.