Wohnungsmarkt leicht rückläufig – Preise ziehen stärker an

Wohnungsmarkt leicht rückläufig – Preise ziehen  stärker an

Der Wohnungsmarkt in Österreich ist das erste Mal seit sechs Jahren nicht gewachsen, sondern knapp unter das Niveau von 2017 zurückgegangen.

Während die Anzahl der Verkäufe also zurückgeht, ziehen die Preise wieder stärker an als im Vorjahr. „Seit dem Einbruch 2013 ist der Wohnungsmarkt Jahr für Jahr gewachsen. Die Anzahl der gehandelten Wohnungen ist ständig gestiegen. Es darf niemanden wundern, wenn dann einmal kein neuer Rekord zu vermelden ist.

Wir haben eigentlich schon früher damit gerechnet. Immerhin sind trotz des Rückgangs noch immer um +80 % mehr Wohnungen verbüchert worden als vor sechs Jahren”, sagt der Geschäftsführer von RE/MAX Dreams in Wien-Floridsdorf, Gerald Kneissl. Im 1. Halbjahr 2019 wurden in Wien laut RE/MAX ImmoSpiegel um -707 Wohnungen weniger verkauft als 2018. Die Anzahl der verkauften Wohnungen reduzierte sich auf 7.083 Einheiten (-9,1 %), das stellt aber noch immer das drittstärkste erste Halbjahr nach 2018 und 2017 dar. Die Bedeutung Wiens am nationalen Wohnungsmarkt ist damit um -1,4 Prozentpunkte auf 28,5 % zurückgegangen.

Nähere Informationen dazu, sowie professionelle Beratung durch einen RE/MAX-Immobilienexperten erhalten Sie in unserem Büro in der Brünner Straße 13 (Telefon 01-996 20 31, Mail: office@remax-dreams.at) und auf www.remax-dreams.at.