Akrobatik, Jonglage, Tanz & Live-Musik

594
Bild vom Stramankerl 2019. Bild: Bezirksschmankerl / Christoph Hammer.
Bild vom Stramankerl 2019. Bild: Bezirksschmankerl / Christoph Hammer.

Das Floridsdorfer Straßenkunst Festival „Stramankerl“ findet von 3. bis 5. September statt. Gleich drei Tage lang verwandelt sich der Pius-Parsch-Platz in eine große Bühne für Straßenkunst, Mitmachstationen im Rahmen der wienXtra Ferienspiele und einer Kunstmeile entlang der Promenade.

Nach einer coronabedingten Pause im letzten Jahr kehrt das Floridsdorfer Bezirksfest „Stramankerl“, ein Wortspiel aus Straße und Schmankerl, heuer gleich an drei Tagen zurück nach Floridsdorf. Eine bunte Palette aus nationalen und internationalen Künstlern wird den Pius-Parsch-Platz in einen Ort der Begegnung verwandeln. „Stramankerl” bietet ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie und eine riesige Kunst-Ausstellfläche zum Verweilen und Flanieren.

Stein

Straßenkunst, Kunstmeile und Mitmachstationen

Die Besucher erwartet ein stündlich wechselndes Programm bestehend aus Jonglage, Tanz, Akrobatik, Live-Musik und Clownerie. Außerdem gibt es – vor allem für die jungen Anwesenden – viele bunte Mitmachstationen im Rahmen der wienXtra Ferienspiele: Von Leinwandmalerei, Trommeln und Basteln bis hin zu einer Riesen-Seifenblasen-Show und einer Jonglierübungsstation.
Auch heuer freuen sich die Artistinnen zusätzlich zum Applaus über finanzielle Aufmerksamkeiten in Form von Hutgeld. Durch den freien Eintritt sind sie auf die Einnahmen aus ihrem Hut angewiesen.

Neben den Künstlergruppen haben sich auch der Fußballverein FAC Wien und der Junior Tigers American Football Club lustige Spielestationen für die jungen Nachwuchssportler überlegt. Außerdem präsentieren einige Künstler aus der Umgebung ihre eigenen Werke auf der Ausstellfläche entlang der Pius-Parsch-Promenade. Für die kulinarische Stärkung sorgt der Interspar Food Truck.

Informationen zu den teilnehmenden Künstlern werden auf Facebook hochgeladen sowie am Tag der Veranstaltung unter www.bezirksschmankerl.at zum Download zur Verfügung gestellt und am Infostand aufgelegt. Stramankerl – Floridsdorfer Straßenkunst Festival 2021. Wann: 3., 4. und 5.9. 2021, 13 bis 22 Uhr. Mitmachstationen: 3., 4. und 5.9.2021, 13 bis 18 Uhr. Wo: Pius-Parsch-Platz, 5 Gehminuten von der U6/S-Bahn Station Floridsdorf entfernt. Der Eintritt ist frei.

Ciao bella, Ciao bello. Fausto Giori aus Italien (und sein Alias Demenzio) ist ein exzentrischer und verwirrter Charakter, dessen höchstes Ziel es ist, mit seiner außergewöhnlichen Präsenz sein Publikum zu erobern. Jede kleinste Bewegung löst eine Katastrophe aus, die Darbietung seines schrägen Programms ist voller Überraschungen. Er ist ein Seiltänzer der Improvisationen, ein Akrobat der Illusionen, ein Clown und ein moderner Scharlatan. Ein komisches und originelles Spektakel, das es nicht zu verpassen gilt!

Abraham El Diabolero Thill, seit Tag 1 künstlerischer Leiter und somit ein wichtiges Mitglied im Stramankerl-Team. Weit über 20 Jahre Erfahrung und einmalige Skills am Diabolo garantieren ein unvergessliches Erlebnis.

Belle Etage mit ihrem Programm SPLASH! Zwei Feuerwehrfrauen schlagen sich in der stählernen Männerwelt durch. Dabei
stolpern sie über Vorurteile und Stereotypien. Wasser marsch! Belle Etage zeigt eine Show für alle Altersgruppen mit einem Augenzwinkern, viel Wasser, Spaß & Humor.

Die sechsköpfige Band Palo Santo begeistert mit ihrem Mix aus Cumbia-Rhythmen, Reggae, Rumba und Champeta (aus Angola) auf dem Fundament von dicken Beats. Die deutschen, spanischen und portugiesischen Texte spiegeln dabei die kulturelle Vielfalt
innerhalb der Band wieder. Denn die Mitglieder haben ihre Wurzeln auf dem gesamten lateinamerikanischen Kontinent.

Feuershows gibt es dieses Jahr sogar von zwei unterschiedlichen Gruppen! Da lohnt sich der Besuch an allen drei Festival-Tagen doppelt. Im Bild rechts: Feuersterne mit ihrem Programm Firesoul. Mit funkelnden Kostümen und brennenden Kronen lassen sie die Flammen zum Rhythmus der Musik tanzen. Mal mystisch und gefühlvoll, mal dynamisch und schnell. Eine Choreografie, in der sich verschiedene Elemente der Feuerkunst – wie Fächer, Reifen oder Poi – zu einem harmonischen Ganzen fügen. Eine feurige Show, bei der Münder offen, aber Füße nicht still stehen wollen. Fulminantes Finale inklusive!