Bester Wiener Heuriger: „Helmut Krenek am Weingut Göbel“

1485
„Helmut Krenek am Weingut Göbel“. Bild: ZVG.
„Helmut Krenek am Weingut Göbel“. Bild: ZVG.

Das Genuss-Magazin Falstaff hat wieder die besten Heurigen des Landes gewählt. Platz 1 und 2 gehen in Wien an Floridsdorf. Sieger ist „Helmut Krenek am Weingut Göbel“ am Ende der Kellergasse.

„Rund 637 Hektar Weingärten fasst die Wiener Heurigenkultur, die sich über die Gemeindebezirke Döbling, Liesing, Floridsdorf und Favoriten erstreckt. Europaweit einzigartig, bietet die Landwirtschaft in der Stadt sowohl Einheimischen als auch Touristen prämierte Weine sowie die dazu passende kulinarische Begleitung. Ein Gesamtpaket, welchem im erstplatzierten Heurigen „Helmut Krenek am Weingut Göbel“ größte Wichtigkeit beigemessen wird“, meint der Falstaff. Ganze 96 Falstaff-Punkte konnte der in Stammersdorf gelegene und von Helmut Krenek geführte Heurige für sich beanspruchen. Gründe für die hohe Bewertung gibt es genug: die Rotweine aus eigener Fechsung, kulinarische Köstlichkeiten wie Lammcurry und Wildkäsekrainer sowie das idyllische Ambiente.

Stein

Auf Platz 2 mit 94 Punkten folgt der Heurige Wieninger in Stammersdorf. Beurteilt wurden die Einzelkategorien Essen, Wein, Ambiente und Service. Die höchstmögliche Gesamtpunktezahl beträgt 100 Falstaff-Punkte.