Derbyzeit: Vienna fordert FAC

185
FAC-Trainer Mitja Mörec. Bild: FAC.
FAC-Trainer Mitja Mörec. Bild: FAC.
Stein

Derbyzeit in der ADMIRAL 2. Liga. Am kommenden Sonntag empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club den First Vienna FC zum Wiener Zweitligaderby am FAC-Platz. Nach dem Punktgewinn des FAC in Graz soll gegen den Aufsteiger der erste Sieg im ersten Heimspiel der Saison eingefahren werden.     


71 Tage nach dem letzten Heimspiel der Vorsaison kehrt der Floridsdorfer Athletiksport-Club am kommenden Sonntag (10:30 Uhr) auf den Rasen des FAC-Platzes zurück und empfängt zum ersten Heimspiel der Saison 2022/23 den First Vienna FC. Das Wiener Zweitligaderby verspricht ein großes Fußballfest zu werden, denn im Vorverkauf wurden bereits rund 1500 Tickets für die Partie zwischen dem amtierenden Vizemeister der ADMIRAL 2. Liga und dem Regionalliga Ost-Meister 2022 abgesetzt. 


Die Vorfreude auf das Wiener Duell ist enorm, verrät FAC-Trainer Mitja Mörec: „Egal ob Spieler, Trainer oder Fans. Die Vorfreude ist in ganz Floridsdorf spürbar. Wir hoffen, dass das Stadion voll sein wird, denn genau für solche Spiele arbeitet man Tag für Tag. Wir haben in Graz eine super Einstellung und Bereitschaft gezeigt, darauf wollen wir am Sonntag aufbauen.“


Beide Teams konnten zum Saisonauftakt in der 2. Liga punkten. Während der FAC durch ein 0:0-Remis beim Grazer AK den ersten Zähler einfahren konnte, überraschte die Vienna zuhause mit einem 2:0-Heimerfolg gegen den Meisterkandidaten FC Blau Weiß Linz und zeigte damit eine Reaktion auf das Aus im UNIQA ÖFB-Cup beim burgenländischen Regionalliga-Aufsteiger aus Siegendorf.   


Das Duell zwischen dem FAC und der Vienna ist auch historisch ein besonderes aus Floridsdorfer Sicht, denn nur gegen die Wiener Austria (84) und den Wiener Sportclub (104) gab es mehr Duelle, als gegen den Döblinger Traditionsverein (83). Das letzte Aufeinandertreffen liegt jedoch mehr als zehn Jahre zurück. Am 30. April 2009 standen sich der FAC und die Vienna in der Regionalliga Ost zuletzt gegenüber. Damals setzen sich die Döblinger mit 1:0 am FAC-Platz durch. 


Dass es am Sonntag anders ausgehen soll, dafür will auch FAC-Tormann Simon Spari sorgen: „Wenn man im ersten Heimspiel gleich ein Derby gegen die Vienna hat, ist das natürlich Wahnsinn. Man merkt schon die ganze Woche, dass die Mannschaft richtig heiß auf die Partie ist, da braucht es keine Extra-Motivation. Das Ziel muss natürlich sein, drei Punkte zu holen.“  


Die 84. Auflage und zugleich das erste Zweitligaderby bringt am Sonntag nicht nur ein Wiedersehen mit Vienna-Stürmer Nils Zatl mit sich, der in der Saison 2020/21 noch für den FAC auf Torejagd ging, sondern steht – in Zusammenarbeit beider Vereine mit der Fairplay Initiative – unter dem Motto „Wiener Zweitligaderby gegen Diskriminierung“.    


Anpfiff am FAC-Platz ist um 10:30 Uhr, Einlass zu allen Sektoren ist ab 09:00 Uhr. Tickets gibt es noch online unter www.fac.at und je nach Verfügbarkeit am Spieltag ab 09:00 Uhr an der Tageskassa. Auf Grund des hohen Zuschauerinteresses empfehlen wir dringend den Vorverkauf sowie eine zeitige Anreise. Die Partie ist live auf ORF Sport+ sowie auf Laola1 zu sehen.