Donaufeld: Als der Speiser-Hof gebaut wurde

1837
Paul-Speiser-Hof in Bau. Foto: Crowdsourcing / Österreichische Nationalbibliothek.
Paul-Speiser-Hof in Bau. Foto: Crowdsourcing / Österreichische Nationalbibliothek.
Stein

Donaufeld in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts: Rechts die Alte Donau noch mit kleinen ‚Inseln‘, im Vordergrund quert die
Bahntrasse – dahinter entsteht gerade der Paul-Speiser-Hof. In Bildmitte der alte Donaufelder Fußballplatz. Und noch weiter die Kirche – unser Floridsdorfer Dom – am Kinzerplatz.

Links nach oben führend die Schlosshofer Straße bis zum Hoßplatz und weiter die Donaufelder Straße. Übrigens: Der Hoßplatz hieß von circa 1900 bis 1949 Bismarckplatz (nach Otto Fürst Bismarck. Zum Dank dafür, dass der 1866 den Kampf um die Floridsdorfer Schanze verhindert hatte). Vor 1900 war die Bezeichnung Jedlspitz gebräuchlich. Der Aufnahmestandpunkt der Luftaufnahme enstpricht in etwa der Lage des heutigen Florido-Tower.