Dragons starten Mission Titelverteidigung

1302
Dragons. Bild: Fotos: Alexander Forst.
Dragons. Bild: Fotos: Alexander Forst.

Meister gegen Aufsteiger lautet das erste Duell am Sonntag am Donaufeld-Platz. Die Danube Dragons beeindruckten in der vergangenen Saison, krönten die Perfect Season mit dem Sieg in der Austrian Bowl XXXVII gegen die AFC Vienna Vikings. Der neue Head Coach der Dragons, Fred Armstrong, stapelt aufgrund zahlreicher Abgänge aber tief.

Mit Football-Nationalteam-Quarterback Alexander Thury fehlt der Spielmacher der Dragons zumindest am Anfang der Saison, mit Tyquell Fields holte man schnell Ersatz. Geärgert werden sollen die Wiener von den GBG Graz Styrian Bears, die anstelle der Znojmo Knights heuer neu in der AFL dabei sind. Die Grazer gelten vor dem ersten Spiel als großes Fragezeichen, haben mit Ex-Giants- und Ex-Znojmo-Knights Coach Martin Kocian aber einen äußerst bekannten Head Coach zu sich holen können.

Danube Dragons Head Coach Fred Armstrong: „2023 ist sowohl am, als auch abseits des Feldes, ein Jahr des Wiederaufbaus für die Dragons. Trotz des relativ kleinen Kaders bin ich von der Arbeitsmoral dieser Mannschaft sehr beeindruckt. Mein Coaching Staff ist vorbildlich mit den vielen personellen Veränderungen umgegangen.

Das 2023 Dragons Team hat in der vergangenen Offseason insgesamt 14 Spieler verloren. Die Gründe hierfür waren entweder der Vereinswechsel zu Vereinen einer höheren Spielklasse (ELF) oder der Abschied in den Ruhestand. Des Weiteren befinden sich lediglich zwei Coaches des Championship Teams im aktuellen Coaching Staff. Außerdem wurde in der Offseason ein neuer Vorstand sowie ein neues Management etabliert.

Abseits des Feldes werden aktuell wichtige Partnerschaften geformt und der gesamte Staff blickt nach vorn mit dem Ziel allen Dragons Footballspielern dieses Vereins zu helfen. Armstrong: „Ich freue mich bereits unsere Fans persönlich kennenzulernen und kann es kaum erwarten die Heimspielatmosphäre, beim Home Opener am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr gegen die Bears, zu fühlen.“