Ehemaliges Krankenhaus Floridsdorf wird zu Mega-Bildungseinrichtung

1323
ezirksvorsteher Georg Papai, GRin Marina Hanke Floridsdorfs Vertretung im Gemeinderatsausschuss für Bildung, Jugend, Integration und Transparenz und Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr freuen sich über die neue Bildungseinrichtung in Floridsdorf. Bild: PID/Christian Fürthner.
ezirksvorsteher Georg Papai, GRin Marina Hanke Floridsdorfs Vertretung im Gemeinderatsausschuss für Bildung, Jugend, Integration und Transparenz und Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr freuen sich über die neue Bildungseinrichtung in Floridsdorf. Bild: PID/Christian Fürthner.

Das ehemalige Krankenhaus Floridsdorf in der Hinaysgasse 1 steht seit der Inbetriebnahme  der neuen Klinik Floridsdorf in der Brünner Straße leer und soll einer großen verschränkten Bildungseinrichtung , die mehr als 800 Schülerinnen und Schülern die beste Bildung zukommen lassen wird, weichen.

Aufgrund demographischer und städtebaulicher Entwicklungen sowie der signifikant steigenden Nachfrage nach Schulplätzen im Pflichtschulbereich und Betreuungsplätzen in Kindergärten bedarf es in den nächsten Jahren auch weiterhin des konsequenten Ausbaus des Angebotes an Kindergarten- und Pflichtschulplätzen.

peugeots

Demnach sind in der schon weit fortgeschrittenen Planung des neuen Bildungsstandortes der Abbruch der kompletten Gebäudesubstanz des ehemaligen Krankenhauses und die Errichtung eines Neubaus, der einen 7-gruppigen Kindergarten, eine 17-klassige ganztägig geführte Volksschule, eine 16-klassige ganztägig geführte Mittelschule, sowie eine Musikschule und ein Jugendzentrum umfasst. Zusätzlich sollen zwei teilbare Normturnsäle errichtet werden.

Die Inbetriebnahme ist mit Beginn des Kindergarten- und Schuljahres 2024/25 geplant.

Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) sieht dem Projekt mit Freude entgegen: „Es freut mich ungemein, dass wir mit dem Bildungscampus Hinaysgasse in einem Flächenbezirk wie Floridsdorf eine sehr moderne Bildungseinrichtung, in der mehr als 800 Kinder in den Kindergarten oder zur Schule gehen werden, errichten. Ich bin mir sicher, dass der Standort mit seinem innovativen Gesamtkonzept und der Bündelung von verschiedenen Bildungs- sowie Freizeit- und Sporteinrichtungen ein Vorbild für weitere Bildungsstätten sein wird!“ 

Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) weist auf die enorme Wichtigkeit des Campus für den Bezirk hin: „Gerade in einem stark wachsenden Bezirk wie Floridsdorf ist der Ausbau der Bildungseinrichtungen enorm wichtig, denn Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben. Alle Kinder müssen Zugang zu einer Top-Ausbildung haben, unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern. Deshalb wurden allein in den vergangenen fünf Jahren über 45 Millionen Euro aus dem Floridsdorfer Bezirksbudget in Schulen und Kindergärten investiert. Dieser neue Standort ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Bildungsqualität in unserem Bezirk.“