Ex-Trainer Pacult kehrt zum FAC zurück – als Gegner

265
Symbolbild: Photo: GEPA pictures/ Christian Ort.
Symbolbild: Photo: GEPA pictures/ Christian Ort.

Heute empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club im Zuge der 20. Runde der 2. Liga den SK Austria Klagenfurt. Es ist das dritte Aufeinandertreffen der beiden Klubs in dieser Spielzeit. Zudem kehrt Klagenfurt-Trainer Peter Pacult erstmalig als Gegner auf den FAC-Platz zurück.

Sowohl der FAC als auch die Klagenfurter Austria nutzten die vergangene Länderspielpause für Testspiele, um ihren Akteuren trotz der spielfreien Zeit Matchpraxis zu ermöglichen. Der FAC besiegte im niederösterreichischen Lindabrunn das ÖFB-U18-Nationalteam von Teamchef Martin Scherb mit 2:1. FAC-Cheftrainer Roman Ellensohn setzte dabei auf viele junge Spieler und gönnte Routiniers wie Marco Sahanek, Marco Krainz oder Mirnes Becirovic eine Pause. Die Treffer für den FAC erzielten Tin Plavotic per Foulelfmeter und Nachwuchsspieler Marco Josic im zweiten Durchgang. „Es ist uns wichtig gewesen, auch unseren jungen Spielern Einsatzminuten zu geben. Es warten intensive Wochen auf uns, in denen jeder topfit und bereit für einen Einsatz sein muss. Auch wenn es nur ein Testspiel gewesen ist, war es dennoch gut für den Kopf meiner Jungs, dass sie einen frühen Rückstand mit guter Arbeit noch in einen Sieg verwandelt haben“, blickt Roman Ellensohn auf das Testspiel seines FAC zurück, der mit einem Altersdurchschnitt von 20,9 Jahren in den Test gegen das U18-Nationalteam ging. Der SK Austria Klagenfurt verlor einen Tag später sein Testspiel gegen den Bundesligisten SK Sturm Graz mit 0:2. 

peugeots

Das bevorstehende ORF Sport+ Livespiel am Freitag ist bereits das dritte Duell zwischen dem Floridsdorfer Athletiksport-Club und dem SK Austria Klagenfurt in dieser Saison, denn nach einer deutlichen 0:5-Auswärtsniederlage des FAC im Hinspiel trafen beide Teams im November 2020 auch im Achtelfinale des UNIQA ÖFB-Cups bereits am FAC-Platz aufeinander. Nach zwei späten Treffern endete die Partie in der regulären Spielzeit 1:1, ehe sich die Gäste aus Kärnten in der Verlängerung mit 3:1 durchsetzen konnten. Und auch vor dem insgesamt elften Aufeinandertreffen gehen die Kärntner als klarer Favorit in die Partie: „Trotz klarer Außenseiterrolle gehen wir mit einem positiven Gefühl in das Spiel, denn wir haben gute und intensive Trainingseinheiten hinter uns und können personell fast aus dem Vollen schöpfen. Klagenfurt ist eine von vielen Schlachten, die uns bevorstehen. Wir wollen positiv in diese englischen Wochen starten und das, was wir zuletzt eine Halbzeit lang in Kapfenberg verpasst haben, besser machen und wieder mit mehr Überzeugung auftreten“, appelliert Roman Ellensohn an seine Mannschaft. 

Die Klagenfurter haben mit Neo-Cheftrainer und Ex-FAC-Trainer sowie Aufsichtsrat Peter Pacult eine sehenswerte Bilanz vorzuweisen. Mit vier Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage liegen die Kärntner sieben Punkte hinter Leader SV Licht-Loidl Lafnitz an vierter Stelle der Tabelle. Nach einer kuriosen Partie am vergangenen Spieltag gegen den SK BMD Vorwärts Steyr mit zwei Ausschlüssen auf Seiten der Klagenfurter und einem gehaltenen Elfmeter in der Schlussminute, kommen die Gäste mit einer breiten Brust nach Floridsdorf. Verzichten muss die Austria auf die gesperrten Alex Timossi Andersson und Kwabe Schulz. Zudem fällt Verteidiger Maximiliano Moreira verletzungsbedingt aus.

Der FAC hingegen geht nach einem kurzen, positiven Trend wieder mit einer Niederlage in die nächste Partie. Zuletzt unterlagen die Floridsdorfer bei der Kapfenberger SV im Franz Fekete-Stadion knapp mit 0:1. Es war bereits die vierte 0:1-Niederlage im noch jungen Jahr 2021. Der Tabellen-Elften aus Wien-Floridsdorf kann wieder auf Tin Plavotic (Sperre abgesessen) und Marco Krainz, der nach einer Vorsichtsmaßnahme in Kapfenberg geschont wurde, setzen. 

Gelingt dem FAC ein überraschender Sieg, könnten die Wiener wieder etwas mehr ins Mittelfeld der Tabelle vorstoßen und an der Vorarlberger Konkurrenz aus Lustenau und Dornbirn vorbeiziehen. Der letzte und auch einzige Sieg des FAC gegen die Klagenfurter Austria datiert jedoch vom 4. März 2016, damals holten die Floridsdorfer einen 2:1-Auswärtssieg im Wörthersee-Stadion. Die Gäste aus der Kärntner Landeshauptstadt sind in Wien-Floridsdorf noch ungeschlagen. 

Anpfiff am FAC-Platz ist um 20:25 Uhr. Die Partie wird live auf ORF Sport+ übertragen.