FAC: Erstes Duell mit Stripfing

751
Mitja Mörec. Bild: FAC.
Mitja Mörec. Bild: FAC.

Im Rahmen der 15. Runde der 2. Liga empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club den SV Stripfing am FAC-Platz. Im Premieren-Duell beider Teams will der FAC seinen Aufwärtstrend fortsetzen.   

Durch den fulminanten 3:1-Auswärtserfolg des Floridsdorfer Athletiksport-Clubs vor der Länderspielpause gegen den Tabellenführer Grazer AK 1902, konnten die Wiener den Abstand zur Tabellenspitze verringern. Der siebente Tabellenplatz in der ADMIRAL 2. Liga kann aber täuschen, denn der Abstand auf den zweitplatzierten Schwarz-Weiss Bregenz beträgt nur einen Zähler. Fünf Teams liegen mit 23 Punkten gleich auf und kämpfen mit um den Herbst-Vizemeistertitel. Das Erfolgserlebnis der Blau-Weißen in Graz war der erste große Schritt für einen positiven Jahresabschluss. Dort zeigte die Mannschaft von Cheftrainer Mitja Mörec eine bravouröse Leistung gegen den Aufstiegskandidaten. 

„Die Entwicklung der Mannschaft ist von Woche zu Woche spürbar. Das gesamte Trainerteam und ich sind sehr glücklich und stolz, dass sie das im Spiel gegen das vermutlich beste Team der Liga auch zeigen konnten. Wir waren in der Offensive als auch im Spiel gegen den Ball auf einem sehr hohen Niveau“, so Mitja Mörec.

Den positiven Aufwärtstrend will die Mannschaft nach der Länderspielpause weiter beibehalten. Diese nutzte der FAC neben einem Padel-Tennis-Teambuilding zur Regeneration, ohne ein Testspiel zu bestreiten. „Natürlich ist es schade, dass genau jetzt die Länderspielpause gekommen ist und wir den Flow nicht direkt mitnehmen konnten. Aber der Fokus liegt ganz klar auf dem Spiel am Freitag und nicht mehr auf der letzten Runde“, so Mitja Mörec.

Eine noch nie dagewesene Situation ergibt sich nun im Premierenduell mit dem SV Stripfing. Die Niederösterreicher suchten in der vergangenen Spielzeit um die Zulassung der ADMIRAL 2. Liga mit dem Stadion des FAC an. Aus diesem Grund trägt die Mannschaft von Trainer Christian Wegleitner ihre Heimspiele in der Saison 2023/24 in der Hopfengasse aus. Somit ist es für den SV Stripfing auch so etwas wie ein „Heimspiel“. 

Für FAC-Cheftrainer Mitja Mörec ist dieser Umstand allerdings nicht von Bedeutung: „Für uns ist das gar kein Thema. Der FAC-Platz ist unser Zuhause und das wollen wir auch auf dem Feld zeigen.“ 

Die Niederösterreicher überraschten in der ersten Saisonhälfte bislang mit guten Leistungen. Mit sieben Siegen in den 14 gespielten Runden dürfte der SV Stripfing äußerst zufrieden sein. So konnte der Aufsteiger aus der Regionalliga-Ost bereits 23 Punkte auf seinem Konto verbuchen und ist aktuell Punktegleich mit den Floridsdorfern.

„Stripfing hat eine Mannschaft, die gerne Fußball spielt und das auch beherrscht. Sie werden nicht so tief stehen und warten so wie es vielleicht manch andere Teams machen. Dadurch erwarte ich mir ein schönes offenes Duell. Sie sind zurecht in der oberen Tabellenhälfte und dementsprechend wird es auch keine einfache Aufgabe“, so Mitja Mörec vor dem letzten Heimspiel des Kalenderjahres. 

Wer sich im ersten Pflichtspiel-Duell der beiden Teams durchsetzen wird, zeigt sich am kommenden Freitag. Anpfiff am FAC-Platz ist um 18:10. Die Partie ist live auf ORF Sport+ sowie im Stream auf Laola1 zu sehen.