FAC fordert Überraschungs-Leader Horn

343
FAC-Trainer Aleksandar Gitsov. Bild: FAC.
FAC-Trainer Aleksandar Gitsov. Bild: FAC.
Stein

Im Rahmen der 5. Runde der 2. Liga geht es für den FAC am Freitag zum SV Horn. Mit einem Erfolg beim aktuellen Tabellenführer will der FAC den dritten Saisonsieg in Folge einfahren.


Das dritte Auswärtsspiel der noch jungen Saison 2022/23 führt den Floridsdorfer Athletiksport-Club zum aktuellen Tabellenführer SV Horn. Nach dem 2:1-Arbeitssieg gegen den SK BMD Vorwärts Steyr hat die auswärts noch ungeschlagene Mannschaft von Mitja Mörec und Aleksandar Gitsov den nächsten Sieg im Visier: „Gegen Steyr war es genau die Partie, die wir erwartet haben. Wir hätten das Spiel gerne mit einem frühen, dritten Treffer beruhigt und vorzeitig entschieden. Auch wenn uns das nicht gelungen ist, hat die Mannschaft gezeigt, dass sie in solchen Momenten in der Lage ist, darauf zu reagieren und das Spiel trotz eines Anschlusstreffers positiv zu beenden. Das wollen wir mit nach Horn nehmen“, blickt Aleksandar Gitsov auf den jüngsten Erfolg gegen Steyr zurück. 


Der Mannschaft von Cheftrainer Rolf Landerl – als einziges Team der ADMIRAL 2. Liga noch ohne Punktverlust – ist die derzeitige Tabellenführung auch vor dem 5. Spieltag sicher, denn der Abstand auf die ersten Verfolger SKU Amstetten und First Vienna FC beträgt vier Punkte. „Wer mit vier Siegen in die Saison startet und an der Tabellenspitze steht, geht ohne Frage als Favorit in ein Spiel. Horn hat sich im Sommer sehr gut und gezielt verstärkt und ist auf jeden Fall stärker zu erwarten als beim letzten Duell im Frühjahr. Umso wichtiger wird es für uns sein, die taktische Disziplin, die wir beim letzten Mal in Horn an den Tag gelegt haben, zu wiederholen“, weiß Alexander Gitsov, dessen Team mit einem Sieg im Waldviertel bis auf zwei Zähler an den SV Horn heranrücken und neuer, erster Verfolger werden könnte. 


Es wartet somit eine richtungsweisende Partie auf den FAC, weiß auch Kapitän Mirnes Becirovic, der am vergangenen Wochenende seinen insgesamt 350. Zweitligaeinsatz (167 davon für den FAC) feierte und vor seinem 20. Duell mit dem SV Horn steht: „Horn hat einen sehr guten Saisonstart hingelegt und das Momentum auf seiner Seite. Wir wollen die ersten sein, die ihre Serie beenden. Dafür werden wir alles unternehmen. Wir fahren nach Horn, um dort wieder gut zu performen und nach den Siegen in Lafnitz und gegen Steyr nachzulegen.“ 


In der Hopfengasse ist man allenfalls gewarnt vor den Waldviertlern, die mit ihren bisherigen zwölf Zählern nach vier Runden schon jetzt fast die Hälfte der Punkteausbeute der gesamten Vorsaison eingefahren haben, denn die Spielzeit 2021/22 beendete Horn mit 28 Punkten auf dem 12. Platz.

Mit insgesamt 17 Siegen und zehn Remis spricht die Gesamtbilanz aller 41 Duelle zwischen Horn und dem FAC leicht für die Niederösterreicher. In der 2. Liga hat der FAC mit acht Siegen und zwei Remis bei gleichzeitig sechs Niederlagen leicht die Nase vorne und mit vier Siegen und einem Remis in acht Duellen zudem eine leicht positive Auswärtsbilanz in der Sparkasse Horn Arena. Des Weiteren erzielten die Floridsdorfer in jedem Zweitliga-Auswärtsspiel in Horn mindestens einen Treffer. So auch beim vergangenen Gastspiel des FAC Ende April, dass ebenso mit 3:0 gewonnen werden konnte, wie das Hinspiel der Vorsaison am FAC-Platz. 


Anpfiff der 42. Auflage in der Sparkasse Horn Arena ist um 18:10 Uhr. Die Partie ist live in der Konferenz auf ORF Sport+ sowie im Livestream auf Laola1 zu sehen.