FAC muss gegen die Jungbullen ran

951
Leomend Krasniqi. Bild: FAC.
Leomend Krasniqi. Bild: FAC.

Im Rahmen der 6. Runde der 2. Liga empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club den FC Liefering in der Hopfengasse. Nach der Niederlage gegen den SKN St. Pölten, will der FAC gegen die Jungbullen wieder den Weg zurück auf die Siegerstraße finden. 

Alles ist angerichtet für einen spannenden Fußballabend in der Hopfengasse, denn am kommenden Freitag empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club im Rahmen der 6. Runde der ADMIRAL 2. Liga den FC Liefering am FAC Platz. Vier Runden lang blieben die Floridsdorfer in der heurigen Saison ungeschlagen (drei Unentschieden, ein Sieg), doch diese Serie nahm am vergangenen Wochenende in St. Pölten ein Ende. Dort unterlagen die Blau-Weißen, trotz guten Chancen in der Anfangsphase, dem Tabellenführer SKN St. Pölten mit 0:2. 

„Ich finde wir sind sehr gut in das Spiel gestartet und hatten gleich zu Beginn eine große Chance, um in Führung zu gehen. Auch wenn wir diese leider nicht genutzt haben, war das Spiel in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Nach dem etwas überraschenden Gegentor haben wir dann aber nicht mehr zurück in das Spiel gefunden. Die Mannschaft hat zwar alles gegeben, aber St. Pölten hat dann die Partie, speziell nach dem zweiten Treffer, konsequent zu Ende gespielt“, so Leomend Krasniqi zum Spiel der vergangenen Runde.

Nun heißt es aber den Fokus auf das kommende Spiel zu richten. Der Gegner aus Salzburg liegt aktuell auf dem siebenten Tabellenplatz, einen Punkt vor den Blau-Weißen. Dass die jüngste Mannschaft der Liga (Altersdurchschnitt 18 Jahre) nicht zu unterschätzen ist, zeigte sie bereits in dieser Saison. Neben einem 2:1-Sieg gegen den Aufsteiger aus Bregenz und einem 1:1-Unentschieden gegen den Bundesliga-Absteiger SV Ried, feierten die Jungbullen einen überraschenden 1:0-Auswärtssieg gegen den SKN St. Pölten. 

Mittelfeldmotor Leomend Krasniqi ist von der Qualität seines Teams überzeugt, sieht aber in gewissen Punkten noch Verbesserungspotential: „Vor dem Tor müssen wir noch etwas effizienter werden. Liefering wird sehr viel und hoch pressen, aber dadurch ergeben sich bei ihnen auch mehrere Räume in der Defensive, die wir dann taktisch klug ausnutzen müssen. Sie sind bekannt dafür von hinten herausspielen zu wollen. In genau diesen Situationen müssen wir sie unter Druck setzen, zu Fehlern zwingen und diese dann ausnutzen!“

Statistisch gesehen ist der FAC am Freitag in der Favoritenrolle. Fünf Siege konnten die Blau-Weißen in den letzten zehn Aufeinandertreffen mit den Jungbullen feiern. Gleich zwei davon gab es in der vergangenen Saison. Neben einem 2:1-Auswärtssieg folgte in der Hopfengasse dann ein starker 3:1-Sieg der Floridsdorfer. 

Anpfiff in der Hopfengasse ist am Freitag um 18:10 Uhr. Die Partie ist live auf ORF Sport+ sowie im Livestream auf Laola1 zu sehen.