FAC muss im Cup in Kapfenberg ran

276
FAC-Neuzugang Marvin Hernau. Bild: FAC.
FAC-Neuzugang Marvin Hernau. Bild: FAC.
Stein

Im Rahmen der 2. Runde des UNIQA ÖFB Cup gastiert der Floridsdorfer Athletiksport-Club am morgigen Dienstag beim Ligakonkurrenten KSV 1919 im Franz Fekete Stadion. Gegen die Steirer will der FAC auch im vierten Aufeinandertreffen in Folge siegreich bleiben und das Ticket für das Achtelfinale sichern. 

Bereits am morgigen Dienstag steht für den Floridsdorfer Athletiksport-Club das nächste Pflichtspiel auf dem Programm. Im Rahmen der 2. Runde des UNIQA ÖFB-Cup geht es für den amtierenden Vizemeister zum Ligakonkurrenten KSV 1919 ins Franz Fekete Stadion. Die Zielsetzung vor dem KO-Spiel ist auch nach der Last-Minute-Heimniederlage gegen den SKU Ertl Glas Amstetten (2:3) in der ADMIRAL 2. Liga am vergangenen Freitag klar: „Es ist gut, dass im Fußball oft nach wenigen Tagen schon das nächste Spiel auf dem Programm steht. Unser Ziel ist es, im Cup zu überwintern. Dafür werden wir morgen alles geben“, so Mitja Mörec vor der Partie. 

Der Blick ist somit nach vorne gerichtet, zumal es für Mitja Mörec trotz des Rückschlages gegen Amstetten viel Positives gibt: „Wir haben der Mannschaft gleich nach Schlusspfiff gesagt, dass es eine der besten Saisonleistungen gewesen ist und wir uns belohnen werden, wenn wir so weiterspielen. Wir können dem Team keinen Vorwurf machen und wollen den Auftritt vom Freitag wiederholen. Es hat nur das Ergebnis nicht gepasst, so ehrlich müssen wir sein.“

Bereits in der Vorsaison standen sich beide Teams im UNIQA ÖFB-Cup gegenüber. Ende Oktober sicherte sich der FAC zuhause dank zwei gehaltener Elfmeter von Simon Spari einen 4:2-Erfolg im Elfmeterschießen und damit den Einzug ins Viertelfinale. 

Wettbewerbsübergreifend hat der FAC fünf der letzten sechs Aufeinandertreffen mit den Kapfenbergern, welche in dieser Saison in der Liga noch ohne Sieg sind, gewonnen. So auch das letzte Duell im Franz Fekete Stadion in der Vorsaison (1:2). 

In der diesjährigen Cup-Saison löste der FAC durch einen 2:0-Erfolg bei der TUS Bad Gleichenberg das Ticket für die nächste Runde. Die KSV 1919 setzte sich beim Kärntner Landesligisten SV Dellach/Gail durch einen Last-Minute-Strafstoß in der 97. Minute mit 2:1 durch. Anpfiff im Franz Fekete Stadion in Kapfenberg ist um 18:30 Uhr. Die Partie ist im Livestream auf ÖFB TV zu sehen