FAC will gegen Vienna auf die Erfolgsspur zurück

772
Mitja Mörec. Bild: FAC.
Mitja Mörec. Bild: FAC.

Derby-Time in Döbling! Im Zuge der 10. Runde der 2. Liga gastiert der FAC beim First Vienna FC 1894 in der Naturarena Hohe Warte. Nach der knappen Niederlage gegen Schwarz-Weiss Bregenz am vergangenen Wochenende möchte der FAC im Derby wieder den Weg zurück auf die Erfolgsspur finden. 

Nach dem Topspiel gegen den Aufsteiger Schwarz-Weiss Bregenz folgt für den Floridsdorfer Athletiksport-Club am kommenden Freitag bereits das nächste Schlagerspiel in der ADMIRAL 2. Liga. Denn im Zuge der 10. Runde kommt es zu einem Derby im 19. Wiener Gemeindebezirk. Dort gastiert der FAC Wien beim First Vienna FC 1894 in der Naturarena Hohe Warte. 

Nach dem Ausscheiden im UNIQA ÖFB-Cup in Amstetten und der ersten Heimniederlage gegen Schwarz-Weiss Bregenz am vergangenen Samstag heißt es für die Blau-Weißen nun vollen Fokus auf das kleine Wiener Derby zu legen. Denn auf die Floridsdorfer wartet ein Gegner, der nicht zu unterschätzen ist: „Aufgrund ihrer Leistungen in den letzten Spielen kommt auf uns ein sehr starker Gegner zu. Ein Derby ist immer ein besonderes Spiel, wo auch Emotionen eine große Rolle spielen. Die Motivation ist natürlich anders als bei einem „normalen“ Ligaspiel. Trotzdem werden wir wie in jeder Runde versuchen, bestmöglich aufzutreten und uns nicht verstecken. Wir fahren auf die Hohe Warte, um dort zu punkten!“, so FAC-Cheftrainer Mitja Mörec.

Mitja Mörec erwartet am Freitag ein ganz anderes Spiel als gegen Schwarz-Weiss Bregenz: „Man kann die Mannschaften nicht miteinander vergleichen, da die Vienna auch versuchen wird spielerisch guten Fußball zu zeigen. Bregenz hingegen hat nach den Toren nur mehr verteidigt und versucht den Ball von ihrem Tor fernzuhalten. Gegen so einen Gegner ist es extrem schwer anzutreten. Ich erwarte, dass es gegen die Vienna ein offenes Spiel werden wird, was es für uns auch einfacher macht. Aber auch wenn die Mannschaften einen komplett anderen Spielstil verfolgen, ziehen wir aus jeder Partie ein Fazit. Gegen Bregenz waren die beiden Gegentore durch Standards nicht optimal verteidigt und auch die Vienna hat aus dieser Position schon das ein oder andere Tor heuer erzielt. Da müssen wir definitiv wachsamer sein. Wichtig sein wird auch, dass wir eine gute Restverteidigung haben, da sie in der Offensive, Spieler mit individueller Klasse haben. Aber wir erarbeiten uns in jeder Partie viele Chancen und die Jungs haben in dieser Saison oft genug gezeigt, dass sie Tore schießen können.“

Die Vienna liegt mit 14 Punkten aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz, einen Punkt hinter dem viertplatzierten FAC. Nach einem holprigen Start mit drei Niederlagen in den ersten vier Spielen konnte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Zellhofer fangen und blieb in den restlichen fünf Partien ungeschlagen. Zuhause in der Naturarena Hohe Warte mussten die Döblinger erst eine Niederlage gegen den GAK einstecken und zeigen auch in dieser Saison ihre Heimstärke.

Mitja Mörec appelliert daher an die FAC-Fans sich dieses Derby nicht entgehen zu lassen um den 3:0-Erfolg des Vorjahres zu wiederholen: „Ich hoffe natürlich, dass viele FAC-Fans die Reise nach Döbling antreten werden. Einen zwölften Mann hinter sich zu haben ist ein riesengroßer Push für die ganze Mannschaft und kann helfen so ein wichtiges Spiel zu entscheiden!“

Anpfiff in der Naturarena Hohe Warte ist um 20:30 Uhr. Die Partie ist live auf ORF Sport + und im Stream auf Laola1 zu sehen.