FAC will nächsten Heimsieg

259
Symbolbild: Photo: GEPA pictures/ Christian Ort.
Symbolbild: Photo: GEPA pictures/ Christian Ort.
Stein

Im Rahmen der 12. Runde der ADMIRAL 2. Liga empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club am Freitag den SV Horn am FAC-Platz. Im 40. Aufeinandertreffen beider Teams will der FAC seinen Aufwärtstrend fortsetzen.   

Durch den 2:0-Heimerfolg des Floridsdorfer Athletiksport-Clubs am vergangenen Wochenende gegen Vorwärts Steyr konnten sich die Wiener vorerst vom 8. auf den 7. Platz in der ADMIRAL 2. Liga verbessern. Gegen den SV Horn will der FAC in zwei Tagen an die jüngsten Leistungen anknüpfen und den positiven Trend der bisherigen Herbstsaison fortsetzen. FAC-Trainer Aleksandar Gitsov, von 2014 bis 2019 selbst beim SV Horn tätig, warnt jedoch vor der Mannschaft von Rolf Landerl, die in der Tabelle nur drei Zähler hinter dem FAC lauert und nach der 0:3-Heimniederlage im Niederösterreich-Derby gegen Amstetten auf Wiedergutmachung aus sein dürfte: „Es war schon gegen Vorwärts Steyr eine 50:50-Partie, mit dem besseren Ende für uns. Ein ähnlich enges Spiel, in dem individuelle Kleinigkeiten über den Ausgang der Partie entscheiden können, erwarten wir auch gegen Horn. Ich bin aber überzeugt, dass die Mannschaft an die Leistungen anknüpfen kann.“

Das kommende Duell zwischen dem FAC und den Niederösterreichern aus Horn kann man fast schon als Klassiker in der 2. Liga betiteln, den beide Teams stehen sich am Freitag zum 40. Mal gegenüber. In den bisherigen 39 Aufeinandertreffen in der 2. Liga, der Regionalliga Ost und dem ÖFB-Cup hatten die Niederösterreicher mit 17 Siegen und 10 Remis bisher die Nase leicht vorne. Die Bilanz aller Zweitligaduelle zwischen beiden Vereinen ist mit je sechs Siegen bei zwei Remis allerdings ausgeglichen. Das letzte Aufeinandertreffen im vergangenen Mai gewannen die Horner kurz vor Schluss durch einen Treffer von Ex-FAC-Kicker Burak Yilmaz mit 2:1 am FAC-Platz. 

Ein Grund für den bisherigen, guten Saisonverlauf der Floridsdorfer ist unter anderem die Stabilität in der Verteidigung, denn mit nur neun Gegentreffern stellt der FAC aktuell nicht nur die beste Defensive der Liga, sondern hat nach elf Runden die meisten Zu-Null-Spiele (5) auf dem Konto. „Das ist ein Erfolg, den sich die gesamte Mannschaft in den vergangenen Wochen und Monaten erarbeitet hat. Es ist sicherlich eine unserer Stärken, die uns auch heuer auszeichnet. Gerade gegen Horn werden wir auch wieder eine gute Defensivleistung brauchen“, so Gitsov vor dem Duell mit dem Vorjahresletzten.   

Gelingt dem FAC am Freitag nach etwas mehr als zwei Jahren wieder ein Heimsieg gegen den SV Horn, könnten sich die Floridsdorfer nicht nur weiterhin im oberen Drittel festsetzen, sondern auch bereits nach zwölf Runden die 21-Punkte-Marke erreichen. In der Vorsaison gelang das erst in der Rückrunde am 18. Spieltag. 

Zuschauer und Fans können sich am Freitag beim Heimspiel an der Abendkassa auch Tickets für das Achtelfinale im UNIQA ÖFB-Cup am Mittwoch, den 27. Oktober 2021, gegen die KSV 1919 sichern. Für alle Kategorien gelten vergünstigte Sonderpreise, zudem behalten auch alle Jahreskarten ihre Gültigkeit. Alle Informationen dazu gibt es auf www.fac.at

Anpfiff am FAC-Platz am Freitag gegen Horn ist um 18:30 Uhr. Das Stadion sowie die Kassa öffnen um 17 Uhr. Tickets gibt es online unter www.fac.at/tickets/onlinetickets/ sowie zu den Bürozeiten (Mo-Do, 09-13 Uhr) in der FAC-Geschäftsstelle. Achtung: Seit 1. Oktober 2021 gilt auch bei den Heimspielen des FAC die 2G-Regel.