FAC will Serie fortsetzen

579
Flavio dos Santos. Bild: FAC.
Flavio dos Santos. Bild: FAC.

Heute empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club den FC Mohren Dornbirn 1913 am FAC-Platz. Beim Duell gegen die Rothosen will der FAC nicht nur im achten Ligaspiel in Serie ungeschlagen bleiben, sondern hat zum dritten Mal in dieser Saison die Chance auf die Tabellenführung.


Durch das 1:1-Remis beim FC Flyeralarm Admira konnte der Floridsdorfer Athletiksport-Club nicht nur den dritten Platz in der ADMIRAL 2. Liga erfolgreich verteidigen, sondern hält nun bei bereits sieben ungeschlagenen Liga-Spielen in Serie. Die letzte Niederlage setzte es am 26. August gegen den SKU Amstetten und liegt somit bereits zwei Monate zurück. Zudem haben die Floridsdorfer zum dritten Mal in dieser Saison die Chance, die Tabellenführung zu übernehmen, sofern Horn in Lafnitz verliert und Amstetten gegen den GAK maximal einen Punkt holt. Momentaufnahmen, die auch FAC-Trainer Mitja Mörec freuen: „Das ist natürlich eine zusätzliche Motivation, denn so eine Chance hat man nicht jedes Wochenende. Doch viel mehr gibt uns die aktuelle Serie Selbstvertrauen. Wir haben schon vor der Saison gesagt, dass wir jede Partie so angehen möchten, dass wir sie gewinnen können. Das wird auch am Samstag so sein. Wir wollen in den verbleibenden drei Partien bis zur Winterpause das Beste aus uns herausholen.“ 

Stein


Sechs Mal duellierten sich der FAC und Dornbirn seit dem Aufstieg der Vorarlberger vor drei Jahren in der 2. Liga. Während der FAC in den ersten drei Aufeinandertreffen keinen Sieg einfahren konnte, gingen die letzten drei Partien allesamt an den Vorjahres-Vizemeister aus dem Norden Wiens (1:0, 2:0, 4:0). Bei allen drei Erfolgen stand Flügelspieler und Publikumsliebling Flavio dos Santos, der in der vergangenen Runde gegen die Admira nach kurzer Verletzungspause sein Comeback feierte, auf dem Platz. „Dornbirn ist in dieser Saison auf jeden Fall noch stärker als in den vergangenen Spielzeiten, das hat man in der Liga aber auch zuletzt im Cup deutlich gesehen. Es wird kein einfaches Spiel werden und wir müssen sehr aufpassen, denn sie haben in der Offensive viel Qualität.  Aber auch wir haben eine gute Serie, sind seit sieben Spielen ungeschlagen und wollen uns am Samstag zuhause nicht mit einem Remis zufriedengeben. Wir müssen schauen, dass wir nicht in Rückstand geraten und selbst unsere Chancen nutzen, denn auch wir haben unsere Qualitäten in der Offensive“, so der 26-jährige Kapverdier. 


Der kommende Gast aus Vorarlberg sorgte in der bisherigen Herbstsaison vor allem durch einen 6:0-Kantersieg beim FC Liefering sowie dem 2:1-Erfolg in der 2. Runde des UNIQA ÖFB-Cup über den TSV Hartberg für positive Schlagzeilen. Mit dem Brasilianer Renan (9 Tore) haben die Rothosen zudem den aktuell Führenden der Torschützenliste in ihren Reihen. Während die Vorarlberger in den ersten acht Runden stets auf einem Abstiegsplatz standen, hat sich die Mannschaft von Thomas Janeschitz seither stark gesteigert und im Mittelfeld etabliert, wie auch Mitja Mörec warnt: „Wir haben Dornbirn in dieser Saison schon zwei Mal live gesehen und wissen, dass sie sich unter dem jetzigen Trainerteam enorm entwickelt haben und einen guten Fußball spielen. Vor allem in der Offensive sind wir gewarnt, aber auch defensiv stehen sie sehr kompakt und verfügen über ein gutes und schnelles Umschaltspiel.“


Personell verzichten muss der Tabellendritte aus Floridsdorf auf Marcus Maier, der gegen die Admira seine 5. gelbe Karte gesehen hat. Das Spiel von der Tribüne aus verfolgen muss zudem auch FAC-Trainer Aleksandar Gitsov nach seiner gelb-roten Karte in der Südstadt.  


Anpfiff am FAC-Platz ist um 14:00 Uhr, Einlass zum Stadion um 12:30 Uhr. Tickets gibt es online unter www.fac.at sowie ab 12:30 Uhr bei der Tageskassa. Die Partie ist live in der Konferenz auf ORF Sport+ sowie im Livestream auf Laola1zu sehen