Floridsdorf bekommt ein neues Wappen

390
Markus Raffetseder. Bild: Gregor Neupert.
Markus Raffetseder. Bild: Gregor Neupert.

Am Vormittag des 1. Oktober wird Am Spitz die neue Flagge gehisst und der/die Siegerin des ‘Red Carpet Bezirkswappen Award’ feierlich präsentiert. Mit dem Projekt „Corona wappne dich – Wien, der Phönix aus der Asche“ verbindet der Red Carpet Art Award die Auseinandersetzung mit der Geschichte mehrerer Bezirke Wiens mit dem Erobern neuer Räume für Kunst und Kultur. Die Künstlerinnen Wiens sind aufgerufen, das jeweilige Bezirkswappen neu zu interpretieren, einzelne Teilaspekte herauszuarbeiten und Bezug auf die urbane Bezirkslegende zu nehmen. Im Bild links ein bereits bekannter Entwurf von Markus Raffetseder. Kein Grund zur Sorge: natürlich bleibt das klassische Floridsdorfer Wappen bestehen.

Am Abend lädt der Red Carpet in das Kulturankerzentrum Atelierhof Schlingermarkt in Floridsdorf ein. Open Studios, Führungen mit den Künstlerinnen, Herbst-Wein-Genuss und Performances gestalten einen kulturreichen, geschmackvollen Abend. Es spielt (auch am Vormittag) Damenspitz (Bild) – das Duo begeistert mit seiner CD ‘Floridsdorf’. Einer liebevollen Hommage auf ihren Heimatbezirk mit Titeln wie „Des alte Reiherpaar vom Wasserpark“ oder „Das Gespenst vom Mautner Schlössl“. Am Abend mit Musikerfreunden wie Gerhard Blaboll, Herbert Bäuml, Walther Soyka, Peter Strutzenberger und Kuno Trientbacher.
PS: Das Flodo-Wappen im Bild links gibt es als limitierten Siebdruck. Infos: www.redcarpetartaward.com

Stein