Floridsdorfer ,heiß’ auf Klimateam: Noch bis 28. Mai sind Einreichungen möglich

1221
Familienfest im Gaswerkpark mit. Jürgen Czernohorszky und BV Georg Papai. Bild: PID/VOTAVA.
Familienfest im Gaswerkpark mit. Jürgen Czernohorszky und BV Georg Papai. Bild: PID/VOTAVA.

Seit drei Wochen können die Floridsdorfer ihre Klimaschutzideen im Rahmen des Wiener Klimateams einreichen. „Die zweite Runde des Wiener Klimateams läuft super an“, freut sich Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. In Floridsdorf sind schon über 150 Ideen eingereicht worden! Morgen findet das Klimateam Forum Floridsdorf ab 18 Uhr im WienZimmer – Karl-Seitz-Hof – Jedleseerstraße 66-94/36/R02, 1210 Wien statt. Noch bis 28. Mai sind Einreichungen möglich.

„Es ist Halbzeit und wir stehen schon bei über 400 eingereichten Ideen. Hinter jeder dieser Ideen stehen Menschen, die sich Gedanken über eine klimagerechte Zukunft in ihrem Bezirk machen. Für mich ist das der Schlüssel zum Erfolg: Nur gemeinsam mit den Wienerinnen und Wiener schaffen wir unser Ziel bis 2040 klimaneutral zu sein.“ In den vergangenen Wochen wurden 25 Veranstaltungen in den drei Bezirken abgehalten, 31 stehen noch bevor. Vom Jugendzentrum über den Fußballplatz bis hin zur Kirche: Überall dort wo die Bezirksbewohnerinnen unterwegs sind, sind Ideen für Klimaschutz und Klimaanpassung eingereicht worden.

Familienfest im Gaswerkpark mit. Jürgen Czernohorszky und BV Georg Papai. Bild: PID/VOTAVA.
Familienfest im Gaswerkpark mit. Jürgen Czernohorszky und BV Georg Papai. Bild: PID/VOTAVA.

Am Freitag war Czernohorszky mit Bezirksvorsteher Georg Papai in Floridsdorf unterwegs. Dabei hielten sie „Klima-Sprechstunden“ im Gemeindebau und bei einem Frühlingsfest im neuen Gaswerkpark ab. „Die Bewohnerinnen vor Ort wissen genau, was es braucht, um die Lebensqualität im Bezirk zu verbessern, und sie sind sehr motiviert, ihre Ideen einzubringen. Mit dem Wiener Klimateam machen wir ihnen das Angebot, gemeinsam mit der Stadt und dem Bezirk aus den Ideen konkrete Projekte zu entwickeln“, betont Czernohorszky. Georg Papai ergänzt: „Schon jetzt haben die Floridsdorferinnen viele Anregungen für den Klimaschutz eingebracht. Das Klimateam in unserem Bezirk zu haben, wird unsere Klimamaßnahmen weiter vorantreiben.“

Bis 28. Mai können Ideen eingereicht werden

Beim Wiener Klimateam gibt es die Möglichkeit in vier Handlungsfeldern – von klimafreundlich unterwegs sein bis nachhaltig im Alltag sein – Ideen einzureichen. Klimastadtrat Czernohorszky: „Von nachhaltigen Kochabenden im Grätzl über Photovoltaik-Anlagen auf Gemeindebauten bis hin zu Anreizen für mehr Zu-Fuß-gehen oder mit dem Fahrrad fahren haben die Wienerinnen schon ganz viele kreative Ideen, wie man das Klima verbessern kann.“

Bis zum 28. Mai können die Wienerinnen ihre Ideen einreichen. Das kann auf eigens dafür erstellten Ideenkarten erfolgen oder digital auf klimateam.wien.gv.at (eine Registrierung auf der Beteiligungsplattform der Stadt Wien mitgestalten.wien.gv.at ist dafür erforderlich). Auf der Website können alle eingebrachten Ideen eingesehen und kommentiert werden.

Bei Aktionstagen in den Bezirken können die Wienerinnen in unterschiedlichen Formaten mehr über die Klimakrise und das Wiener Klimateam erfahren. Aktuell laufen die Aktionstage in Floridsdorf. Eines der Highlights ist das Klimateam Forum am Mittwoch, den 10. Mai: Floridsdorferinnen können sich in einem neuen Townhall-Format direkt mit Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky, Bezirksvorsteher Georg Papai und weiteren Expert*innen zum Floridsdorfer Klima austauschen. Das Klimateam Forum Floridsdorf findet ab 18 Uhr im WienZimmer – Karl-Seitz-Hof – Jedleseerstraße 66-94/36/R02, 1210 Wien statt.