Franklinpromenade: ‘Anrainer’ gegen illegalen KFZ-Verkehr

1161
Franklinpromenade: Nicht erlaubter Verkehr. Bild: Privat.
Franklinpromenade: Nicht erlaubter Verkehr. Bild: Privat.

Die Situation in der eigentlich verkehrsberuhigten Franklinstraße wird zum Dauerbrenner. Auch nach der Millionensanierung der Promenade. In der Weihnachtszeit griffen die Anrainer zur Selbsthilfe gegen LKWs am Geh- und Radweg!

Es ist eines der Beispiele, dass Manches früher tatsächlich besser war: Mehrere Jahrzehnte hat die Sperre der Einfahrt in den Geh- und Radweg Franklinstraße mittels Pollern ausgezeichnet funktioniert. „Seit der Entfernung der Poller während der Errichtung der Wohnanlage Franklinstraße 23-25 im Jahr 2014 ist eine deutliche Zunahme der unerlaubten KFZ- und LKW-Fahrten auf der Schulmeile zu verzeichnen!“, ärgert sich Heinz Berger, Klubchef der Floridsdorfer Grünen.

Stein

Um den Jahreswechsel reichte es offenbar einigen Anrainern: Sie platzierten einfach ausrangierte Weihnachtsbäume mitten auf die Franklinpromenade. Versehen mit der Gruß-Botschaft: „Prosit 2021. Autofreie Franklinstraße“.

Was Berger nicht versteht: Ein Antrag der Grünen zur Wiedereinsetzung der Poller wurde in der Sitzung der Bezirksvertretung vom 7. November 2018 von SPÖ, FPÖ, ÖVP, WIFF und NEOS abgelehnt: „Ein trauriger Kniefall vor der Gesetzlosigkeit.“ Dabei wäre die Wiedererrichtung einer physischen Zufahrtssperre in der Schulmeile nach der Fertigstellung der Promenade Ende 2020 erwartet worden. Nun wird die Strecke erneut als Abkürzung von Lieferanten und sogar der Müllabfuhr verwendet.

„Wir sind sehr gespannt, wer die Verantwortung für die Schäden an den schönen neuen Bodenplatten, die der Belastung durch LKW-Verkehr nicht gewachsen sind, übernehmen wird. Auch wenn die Neugestaltung der Straße zu 90 Prozent vom Rathaus gefördert wurde, so ist es ja doch unser wertvolles Steuergeld, das nicht so vergeudet werden darf“, richtet Berger Bezirksvorsteher Georg Papai aus.

Der hat eine andere Sicht der Dinge: „Erstens, die Anrainer waren die Grünen. Ich bin ja nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen. Echte Anrainer gibt es in der Franklinpromenade nur in einem Haus. Aber ich habe kein Problem mit Pollern. Es ist auch vereinbart, dass Poller kommen, sobald die Baustelle komplett abgenommen ist. Es gibt noch ganz kleine Details, die erledigt werden müssen“, so Papai.

Franklinpromenade: Nicht erlaubter Verkehr. Bild: Privat.
Franklinpromenade: Nicht erlaubter Verkehr. Bild: Privat.