Franklinstraße präsentiert sich in sommerlicher Optik

488
Rin Sonja Schmidt und BV Georg Papai. Bild: BV21.
Rin Sonja Schmidt und BV Georg Papai. Bild: BV21.

Die Franklinstraße, im Volksmund auch Franklinpromenade genannt, ist eine knapp einen Kilometer lange, von fast 100 Bäumen gesäumte Fußgängerzone südöstlich des Floridsdorfer Bahnhofs. Durch die hohe Anzahl hier angesiedelter Schulen gilt die Franklinstraße als DIE Bildungsmeile Floridsdorfs, die 2020 generalsaniert wurde. Auslöser dafür war der erforderliche Austausch der in die Jahre gekommenen Erdkabel für die Beleuchtung, im Zuge dessen gleich auf energiesparende LED-Beleuchtung mit mehr Lichtpunkten als bisher umgerüstet wurde.

Mit massiver Förderung aus dem Zentralbudget der Stadt Wien ist aus der technisch motivierten Sanierung ein gestalterisches Vorzeigeprojekt geworden, das nicht nur mit neuen Oberflächenbelägen punktet. „Durch den Einbau wasserführender Elemente leisten wir hier einen spürbaren Beitrag zur Abkühlung im verbauten Gebiet“, berichtet Bezirksvorsteher Georg Papai.

peugeots

Gemeinsam mit Bezirksrätin Sonja Schmidt präsentierte der Bezirkschef eines dieser Elemente, das neue Wasserspiel an der Ecke Franklinstraße/Fahrbachgasse. Bezirksrätin Schmidt ist Vorsitzende des heuer vom Bezirksvorsteher ins Lebengerufenen „Zukunftsforum Klimakrise“, das sich unter anderem mit Erarbeitung von Maßnahmen auf Bezirksebene zur Abmilderung der Folgen der Klimaerhitzung für die Floridsdorferinnen und Floridsdorfer befasst. „Wasserspiele, Brunnen und dergleichen im öffentlichen Raum sind gute Ansätze in diese Richtung, zumal wir in Wien in der glücklichen Lage sind, ausreichend mit frischem Hochquellwasser versorgt zu sein“, so Bezirksrätin Sonja Schmidt.