Gartentipps: Bewässerungsanlage als Pflanzensitter.

140
Gerhard Petrides jun. Bild: DFZ.
Gerhard Petrides jun. Bild: DFZ.

Auch wenn die letzten Wochen regnerisch waren, der kommende Sommer soll wieder heiß werden. Immer mehr Gartenfreunde stellt das vor Probleme: Gießen kann dann täglich eine Stunde dauern, geht’s auf Urlaub, muss man Freunde oder Nachbarn einspannen. 

Die Lösung: eine Bewässerungsanlage. Wer Grünflächen oder auch Balkone bequem und zeitsparend bewässern will, sollte über ein automatisches Bewässerungssystem nachdenken. Moderne Bewässerungssysteme regeln den unterschiedlichen Wasserbedarf verschiedener Pflanzen und berücksichtigen auch, ob der Standort in der prallen Sonne liegt oder schattig unter einem großen Baum. Der Vorteil: Bewässerungsanlagen können meist auch sehr einfach nachträglich in einen bestehenden Garten integriert werden.

Die Auswahl an Systemen ist sehr groß: Von Hightech per App gesteuert mit unzähligen Funktionen und Bodensensoren bis zum einfach bedienbaren Basis-System oder Wasserspeicherkästen. Eine Gartenbewässerungsanlage ist jedenfalls ein perfekter Pflanzensitter und spart viel Zeit. Wir beraten Sie gerne, damit Sie eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Bewässerungsanlage bekommen und übernehmen auch die ausführenden Arbeiten. Wer herkömmlich mit dem Gartenschlauch gießt – ein paar Tipps: Am besten am Morgen gießen; besser einmal ausführlich und viel, als oft und wenig; Pflanzen möglichst nicht beregnen, sondern am Boden gießen.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr Gärtner Gerhard Petrides von Blumen Regina. Kontakt: Tel. 0699 126 549 73, Mail: office@blumen-regina.at