Gartentipps: So machen Sie ihren Garten winterfest!

1171
BILD: DFZ
BILD: DFZ

Der Winter nähert sich mit Riesenschritten und in kalten Regionen kann es bereits frieren. Höchste Zeit, im Garten mit den Winterschutzmaßnahmen zu beginnen.

Jetzt ist eine gute Zeit, um kranke und überalterte Bäume zu beseitigen. Von einem alten, halb abgestorbenen Apfelbaum oder einer windwurfgefährdeten Fichte sollten Sie sich jetzt trennen. Falls der Baum beim Fallen keinen großen Schaden anrichten kann, können Sie selbst zur Säge greifen – ansonsten sollten Sie das Fällen lieber einem Profi überlassen. Denken Sie daran, dass Sie zum Beispiel

Stein

abgeschnittene Baumstämme nächstes Jahr als Dekoration in Szene setzen können.

Viele Pflanzen, vor allem Stauden, schneidet man erst im Frühjar zurück. Nicht so bei Pfingstrosen – die sollten Sie noch jetzt zurückschneiden, um ein Infektionsrisiko mit Grauschimmel zu minimieren. Nicht vergessen: Nach der Arbeit unbedingt Schnittwerkzeuge desinfizieren.

Ende Oktober, Anfang November ist auch die letzte Chance, noch heuer eine Hecke – zum Beispiel Hainbuche oder Rotbuche zu setzen. Oder robuste Ziersträucher wie Forsythien zu pflanzen. Die Pflanzen wurzeln noch vor dem Wintereinbruch und starten dann besser in die neue Saison. Empfindlichere Pflanzen wie Rhododendron und Hibiskus sollten Sie besser erst im Frühjahr pflanzen.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, Ihr
Gärtner Gerhard Petrides von Blumen Regina.
Kontakt: Telefon 0699 126 549 73,
Mail:office@blumen-regina.at