Gerasdorf: Eine halbe Million EUR Gewinn im Rechnungsabschluss 2020 trotz Corona-Krise

245
Kassenverwalterin Karin Paier, Bürgermeister Alexander Vojta und Finanzausschuss-Vorsitzender GR Jochen Filipp präsentieren den Rechnungsabschluss 2020 der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien. Bild: Gemeinde Gerasdorf.
Kassenverwalterin Karin Paier, Bürgermeister Alexander Vojta und Finanzausschuss-Vorsitzender GR Jochen Filipp präsentieren den Rechnungsabschluss 2020 der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien. Bild: Gemeinde Gerasdorf.

Der Rechnungsabschluss 2020 wurde zum ersten Mal nach den Regeln der neuen Rechnungsabschlussverordnung erstellt.  Besonders erfreulich: Er weist einen Jahresgewinn, genau gesagt ein positives Nettoergebnis, von einer halben Million EUR auf. Trotz einem für die Gemeinde finanziell sehr schwierigen Corona-Jahr. Der Rechnungsabschluss mit dem positivem Jahresergebnis wurde in der Gemeinderatssitzung am 23.03.2021 nach vielen Jahren erstmals wieder mit den Stimmen aller Parteien einstimmig beschlossen. Der Jahresabschluss wurde von der Verwaltung unter Leitung von StADir. Gerda Hirschhofer und Kassenverwalterin Karin Paier erstellt. Er wurde auch im Sinne einer Qualitätskontrolle vom KDZ, Zentrum für Kommunalforschung, extern begleitet und auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

peugeots
  • Nettoergebnis:                                               EUR 472.000,-
  • Liquide Mittel:                                                EUR 13,5 Mio.
  • Langfristiges Vermögen:                               EUR 115 Mio.
  • Nettovermögen der Gemeinde:                     EUR 82 Mio.
  • Haushaltsrücklage:                                        EUR 40,7 Mio.

Der Vorsitzende des Finanzausschusses, GR Jochen Filipp, strahlt: „Erstmals wieder ein einstimmiger Beschluss im Gemeinderat. Das ist ein guter Start. Mir persönlich war es wichtig, dass es trotz Corona keinen finanziellen Stillstand gibt. Unsere Stadt soll sich für unsere Bürgerinnen und Bürger weiterentwickeln.“

Wie bei in allen Gemeinden, war auch das Budget der Stadtgemeinde durch die COVID-19-Pandemie beeinflusst, da diese massiven Auswirkungen auf die Bemessungsgrundlag für Steuern und öffentliche Einnahmen hat. Die Einnahmen-Ausfälle bei den Ertragsanteilen des Bundes und der Gemeindeeigenen Kommunalsteuer betrugen 1,3 Millionen EUR. Trotzdem blickt die Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien positiv nach vorne und investiert in die Zukunft.

Bürgermeister Mag. Alexander Vojta abschließend: „Das Gerasdorfer Ergebnis ist spitze. Ein Traumergebnis! Trotz Pandemie konnten wir 2020 einen Gewinn von einer halben Million EUR erwirtschaften. Und erstmals ist es schriftlich: Die Gemeinde verfügt über ein Nettovermögen von 82 Mio. EUR. Und wir haben ausreichend Liquide Mittel in Höhe von 13,5 Mio. EUR. Aufgrund des guten Ergebnisses sind die laufenden Ausgaben gedeckt und es wurde eine solide Basis geschaffen, um wichtige Projekte wie z.B. Klimaanlagen für die Pflichtschulen und Kindergärten, Errichtung neuer Radwege, Oberflächenentwässerung in Seyring, sowie Zu- und Umbau des Stadtsaales und der Musikschule, umsetzen zu können.“