Gewerbequartier TwentyOne: Magenta ist Digitalisierungspartner

992
Der Projektstandort des TwentyOne befindet sich in der Siemensstraße 87-89 und 88, im 21. Wiener Gemeindebezirk und ist eine der letzten, großen zusammenhängenden Gewerbeflächen Wiens. Die Liegenschaften - mit einer nach Teilabverkäufen verbliebenen Grundstücksfläche von ca. 50.000 m2 - wurden ursprünglich in sechs Bauplätze unterteilt. Dementsprechend besteht das Projekt TwentyOne aus sechs Hubs: Innovation-, Service-, Central-, Student-, Office- und Hotel Hub. Der Service Hub wurde von Bondi Consult bereits verwertet. Bild: www.twentyone.immo
Der Projektstandort des TwentyOne befindet sich in der Siemensstraße 87-89 und 88, im 21. Wiener Gemeindebezirk und ist eine der letzten, großen zusammenhängenden Gewerbeflächen Wiens. Die Liegenschaften - mit einer nach Teilabverkäufen verbliebenen Grundstücksfläche von ca. 50.000 m2 - wurden ursprünglich in sechs Bauplätze unterteilt. Dementsprechend besteht das Projekt TwentyOne aus sechs Hubs: Innovation-, Service-, Central-, Student-, Office- und Hotel Hub. Der Service Hub wurde von Bondi Consult bereits verwertet. Bild: www.twentyone.immo

In Floridsdorf entsteht in den nächsten Jahren das neue Gewerbequartier „TwentyOne“. Die Liegenschaften mit einer Grundstücksfläche von rund 50.000 Quadrat-metern bestehen aus fünf Hubs: Innovation-, Central-, Student-, Office- und Hotel Hub. Für die Bereitstellung und den Betrieb der digitalen Infrastruktur wie Glasfaseranbindung oder Vernetzung aller Arbeitsplätze vertraut Projektentwickler Bondi Consult dabei auf das technologische Know-how von Magenta Telekom. Damit wird Magenta Telekom mehr als 5.000 Arbeitsplätze mit 120.000 Quadratmeter Gesamtfläche, davon ca. 500 Studentenapartments und mehr als 100 Hotelzimmer mit Infrastruktur versorgen.

Der Projektstandort des „TwentyOne“ befindet sich im Herzen des 21. Wiener Gemeindebezirkes. Es handelt sich um eines der letzten großen zusammenhängenden Industrie- und Gewerbegebiete im Norden Wiens. 
Auf einer Grundfläche von rund 50.000 Quadratmeter entstehen auf fünf Bauteilen – Innovation-, Central-, Student-, Office- und Hotel Hub – neben Büro- und Laborflächen ein Hotel, Serviced Apartments sowie Gastronomieangebote und eine Hochgarage. 

Stein

Außerdem entsteht durch einen großzügigen Vorplatz in Richtung Siemensstraße in Kombination mit den Bereichen vor dem Innovation- und Central Hub eine weitläufige Plaza, die für ein ausgedehntes Raumgefühl sorgt. Die Photovoltaikanlage am Dach ist ein Teil des zeitgemäßen, innovativen, smarten Energiekonzeptes, das alle Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllen soll. Für das gesamte Gewerbequartier „TwentyOne“ ist eine Projektlaufzeit von ungefähr fünf Jahren geplant.

Konnektivität immer und überall

Büroimmobilien werden sich konzeptionell zwar ändern, aber auch in Zukunft Bestand haben. Dann allerdings mit optimaler Konnektivität durch hohe Bandbreiten im gesamten Unternehmen, Public WLAN und vollwertige Grundausstattung am digitalen Arbeitsplatz. Um den neuen Ansprüchen an den Arbeitsplatz sowie neuen Büro-Konzepten, gerecht zu werden, holte sich Projektentwickler Bondi Consult daher Magenta Telekom an die Seite. Der Telekomanbieter ist seit der Entwicklungsphase in das Projekt eingebunden, um die Digitalisierung des Gewerbequartiers von Grund auf mitzuplanen. 

Anton Bondi: „Der Zugang zu einer hohen Bandbreite und einer smarten Vernetzung im gesamten Gebäude bzw. Quartier wird immer wichtiger. Das haben wir im TwentyOne bereits im Rahmen der Immobilien-entwicklung berücksichtigt. Mit Magenta Telekom haben wir uns für einen renommierten Partner mit großer Expertise in der Digitalisierung von Gebäuden und Büroflächen entschieden, der mit seinen Leistungen maßgeblich zur visionären Entwicklung des TwentyOne beiträgt.“ 

Dazu zählen unter anderem die Verlegung der benötigten Kabelwege in der Bauphase und die Vernetzung des gesamten Gebäudes vom Keller bis in die Büros sowie die Errichtung eines Public WLAN Netzes in den gemeinschaftlich genutzten Konferenz- und Co-Working Flächen, sowie der Tiefgarage zur Sicherstellung der mobilen Internetversorgung. Nach der Fertigstellung übernimmt Magenta die langfristige Wartung und den Betrieb der digitalen Infrastruktur und sorgt so für reibungslose Konnektivität. 

„Wir sind stolz auf das Vertrauen eines namhaften und erfahrenen Projektentwicklers wie Bondi Consult und freuen uns, gemeinsam dieses zukunftsträchtige Projekt zu realisieren. Als Digitalisierungspartner sorgen wir dafür, dass das TwentyOne in Zukunft über das beste Netz verfügt und sich mit unseren Lösungen als Vorreiter von smart vernetzten Büroflächen etabliert“, so Ewald Kiss, Vice President IoT, Immo & Partnernetze, Magenta Telekom.