Haltestelle Strebersdorf: Barrierefreie Bahnsteige und mehr Komfort

580
Präsentation des neuen ÖBB-Bahnhofs Strebersdorf. Bild: BV21.
Präsentation des neuen ÖBB-Bahnhofs Strebersdorf. Bild: BV21.
Stein

Seit Anfang Februar haben die ÖBB und die Stadt Wien die Haltestelle Strebersdorf umfassend modernisiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Kein Stein blieb auf dem anderen, um die Haltestelle zeitgemäß und komfortabel auszubauen. Denn das Ziel ist klar. Noch mehr Menschen sollen motiviert werden, auf den eigenen PKW zu verzichten und auf die umweltfreundliche Bahn umzusteigen. Investiert wurden rund 5,5 Millionen Euro in die Modernisierung der neuen Haltestelle. 

Anlässlich der Fertigstellung führte Regionalleiter Thomas Simandl und Bezirksvorsteher Georg Papai durch die neue Haltestelle Strebersdorf. „Wir sind stolz darauf, dass wir die Baumaßnahmen termingerecht abschließen konnten. Danke auch an die Anrainer:innen, die die Baumaßnahmen der vergangenen Monate naturgemäß mittragen mussten. Es freut uns nun aber, dass wir mit der modernisierten Haltestelle Strebersdorf den Bürger:innen einen modernen Zutritt zum umweltfreundlichen öffentlichen Verkehr zur Verfügung stellen können,“ sagt Thomas Simandl 

„Die Modernisierung der Haltestelle Strebersdorf in diesem Umfang ist nicht nur ein wichtiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit und Reisekomfort. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass künftig noch mehr Züge auf dieser Strecke eingesetzt werden können und der Vorplatz einer modernen Stadt entsprechend gestaltet ist: ein klares Plus für alle Floridsdorferinnen und Floridsdorfer“, stellt Bezirksvorsteher Georg Papai fest. 

Zeitgemäß und komfortabel 

Der Hauptteil der Arbeiten der vergangenen Monate lag beim Komplettumbau der Bahnsteige, die teilweise in Richtung Korneuburg verlegt wurden. So wird es in Zukunft möglich sein, auch längere Züge einzusetzen, um damit die steigenden Fahrgastzahlen bewältigen zu können. Ebenfalls neu errichtet wurde ein modernes Bahnsteigdach mit Holzelementen. 

Neues frisches Erscheinungsbild 

Einladend, transparent und komfortabel ist die neue Haltestelle Strebersdorf. Am neu gestalteten Vorplatz im Bereich des Bahnsteiges 2 wurden darüber hinaus die Fahrradabstellanlagen erneuert. Im hinteren Bereich des Bahnsteiges verkürzt ein neuer Zugang die Fußwege für viele Fahrgäste. 

Die Stiegenaufgänge wurden mit Fliesen und Glaselementen adaptiert. Auf den Bahnsteigen finden sich pünktlich zum Beginn der kalten Jahreszeit rundum geschlossene Wartekojen aus Glas, die vor Wind und Wetter schützen. Als zusätzlicher Witterungsschutz wurden auf der Wetterseite (Bahnsteig 1) sowohl der bestehende Stiegenaufgang als auch Teile der Bahnsteigrückseite verglast. 

Barrierefrei und sicher zum Bahnsteig 

Über die neuen Stiegen und Rampen sind die Bahnsteige nun auch für mobilitätseingeschränkte Personen bequem erreichbar. Ebenso selbstverständlich ist ein taktiles Leitsystem, dass sehbehinderte und blinde Menschen sicher zum Zug führt. Ergänzt wurden diese Maßnahmen um ein leicht verständliches Wegeleitsystem, Fahrplanvitrinen, Sitzmöglichkeiten und Lautsprecheranlagen für die optimale Kundeninformation.