„Jeder Wecken geht durch meine Hände“

1012
Pia Lendl mit Bezirksvorsteher Georg Papai. Bild: BV21.
Pia Lendl mit Bezirksvorsteher Georg Papai. Bild: BV21.

Stammersdorf: Pia Lendl über Zukunftspläne, Backtrends und warum sie in der Backstube spießig ist.

Pia Lendl wurde 1966 in Kärnten geboren und hat ursprünglich mehrere Bekleidungsboutiquen in Villach, St. Veit, Klagenfurt und Völkermarkt betrieben. Ins Bäckerhandwerk ist sie in den 90ern eingestiegen, als sie ihren zweiten Ehemann kennenlernte. Als sich der Schwiegervater gesundheitsbedingt zurückgezogen hat, haben Pia Lendl und ihr Ehemann Johann den seit mittlerweile über 55 Jahren bestehenden Familienbetrieb ‘Bäckerei Lendl’ in Stammersdorf übernommen und weitergeführt. Neben dem Backshop – der auf circa 40 Quadratmetern über 30 Backvariationen bietet – werden über die hauseigene Bäckerei Supermärkte, Schulen, Kindergärten, Privatkrankenhäuser, Heurige und vereinzelt auch Gastronomiebetriebe mit der handgemachten Backware beliefert. Ein Talkaccino-Interview von Philipp Schützl.

Bist du Frühaufsteherin?

Pia Lendl: Ja, absolut.

Ganzes Interview auf www.talkaccino.at