Kunstrasenspielfeld des SC Columbia saniert

799
Neuer Kunstrasenplatz für den SC Columbia. Bild: BV21.
Neuer Kunstrasenplatz für den SC Columbia. Bild: BV21.

Da macht Training und Match gleich doppelt Spaß: Die MA 51 – Sport Wien hat 2023 das Kunstrasenspielfeld des SC Columbia saniert und – unter anderem hinsichtlich energiesparender Maßnahmen – die Anlage auf LED-Flutlicht umgerüstet.

Bei der Verlegung der Kunstrasenplätze geht die Stadt Wien neue Wege. Hier hat man sich für Kunstrasenplätze entschieden, um eine höchstmögliche Bespielbarkeit und damit Auslastung zu ermöglichen und optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen sicherzustellen. Anders als international üblich kommen keine kunststoffhaltigen Verfüllungsmaterialien zum Einsatz, sondern Kork- oder Sandverfüllungen. Dazu werden gezielt ökologische Begleitmaßnahmen wie der Einbau von Rigolen und Wasserspeicheranlagen umgesetzt.

Die Stadt Wien schafft auch in den kommenden Jahren mit einem umfangreichen Investitionsprogramm die Infrastruktur, die die Wiener Sportvereine für einen zeitgemäßen Trainings- und Veranstaltungsbetrieb brauchen. Als ausführendes Magistrat arbeitet Sport Wien weiterhin mit Hochdruck an der Umsetzung der Sportstättenprojekte, um insbesondere für den Nachwuchssport optimale Bedingungen sicherzustellen.

Bezirksvorsteher Georg Papai fand beim Lokalaugenschein lobende Worte: „Aktive Sportvereine sind ein wichtiges Zeichen für ein gutes Gemeinschaftsleben in einer Region, in einem Bezirk. Besonders bei der Nachwuchsarbeit engagiert sich der SC Columbia traditionell sehr stark und jetzt unter verbesserten Bedingungen. Ich danke allen ehrenamtlich Tätigen für ihren großartigen Einsatz!“