Nächster Sieg des FAC gegen Horn?

804
Mitja Mörec. Bild: FAC.
Mitja Mörec. Bild: FAC.

In der 13. Runde der 2. Liga empfängt der FAC am Freitag den SV Horn in der Hopfengasse. Nach dem Sieg in der vergangenen Woche will der FAC seinen Aufwärtstrend weiter fortsetzen. 

Durch den 2:1-Auswärtssieg des Floridsdorfer Athletiksport-Clubs am vergangenen Wochenende gegen den FC Mohren Dornbirn 1913 konnten sich die Wiener vorerst vom 6. auf den 5. Platz in der 2. Liga verbessern. Gegen den SV Horn will der FAC in zwei Tagen an die jüngsten Leistungen anknüpfen und den Aufwärtstrend weiter fortsetzen. 

FAC-Cheftrainer Mitja Mörec war von der Leistung seiner Mannschaft in Vorarlberg zufrieden: „In Dornbirn hatten wir zu viele einfache Ballverluste. Sie waren im Umschaltspiel stark und haben diese Situationen gut ausgenutzt. Solche Momente machen den Gegner stärker und schwächen einen aber selbst. So etwas darf uns am Freitag nicht mehr passieren. Nach der Gelb-Roten Karte wurde es dann noch einmal spannend, aber die Mannschaft hat einmal mehr ihre Mentalität gezeigt und außerdem gut verteidig. Nach den letzten nicht so erfolgreichen Spielen war es umso wichtiger, dieses Mal als Sieger vom Platz zu gehen.“

Das kommende Duell gegen den SV Horn kann man definitiv als Klassiker im österreichischen Fußball betiteln. Bereits zum 44. Mal treffen die beiden Teams in einem Pflichtspiel aufeinander. In den Partien in der 2. Liga, der Regionalliga Ost und dem ÖFB-Cup konnte der FAC 15 Siege gegen die Niederösterreicher einfahren. Der kommende Gegner aus Horn hat in dieser Gesamtstatistik mit 17 Siegen aber die Nase leicht vorne. Aktuell liegt die Mannschaft von Trainer Philipp Riederer auf dem 12. Tabellenplatz und musste in den letzten Runden mehrere Dämpfer einstecken. So gelang dem SV Horn seit vier Spielen kein Punktegewinn mehr. 

Trotz des angesprochenen Negativtrends warnt Mitja Mörec vor dem kommenden Gegner: „Horn hat zwar die letzten vier Runden verloren, aber sie haben keine schlechte Mannschaft und waren zum Beispiel im Duell mit dem GAK phasenweise auch die bessere Mannschaft auf dem Platz. Sie haben gute Einzelspieler, einen großen Kader und wollen sicherlich ihre Negativserie beenden, deshalb erwarten wir auch ein schwieriges Spiel. Aber ich bin überzeugt davon, dass wir dem entgegenwirken können. Die ganze Mannschaft zeigt Woche für Woche im Training und auch im Spiel, welch guten Fußball sie spielen können. Mit Leidenschaft und dem Engagement, welches sie in den letzten Einheiten an den Tag gelegt haben, können sie einiges erreichen. Ob Startelf- oder Einwechselspieler, jeder leistet einen immens wichtigen Beitrag und gibt immer 100 Prozent.“  

Gelingt den Floridsdorfern am Freitag ein Heimsieg gegen den SV Horn, bleibt der FAC seit Mai 2021 von den Niederösterreichern unbesiegt und kann den Sprung in die Top Drei der Tabelle schaffen. Anpfiff am FAC-Platz ist um 18:10 Uhr. Die Partie ist live auf ORF Sport+ sowie im Stream auf Laola1 zu sehen.