Neue Donau: Badeverbot aufgehoben!

423
Donauhochwasser: Badeverbot für Neue Donau! Bild: Wiener Gewässer.
Donauhochwasser: Badeverbot für Neue Donau! Bild: Wiener Gewässer.

Angesichts der sommerlichen Temperaturen eine erfreuliche Nachricht für alle Fans des kühlen Nass: Das aufgrund des Donauhochwassers verhängte Badeverbot ist wieder aufgehoben! Die Labors für Hygiene der MA 39 haben ihre Untersuchungen hinsichtlich der Wasserqualität abgeschlossen und geben bekannt, dass die Badewasserqualität in der Neuen Donau wiederhergestellt ist.

Alle maßgeblichen mikrobiologischen Werte sind wieder im „grünen“ Bereich. Die roten Fahnen, die entlang der Neuen Donau gehisst wurden, werden eingezogen. Hintergrund des Badeverbots war ein Donauhochwasser vergangene Woche. Da dann Donauwasser in die Neue Donau einströmt, wird ab diesem Zeitpunkt aus wasserhygienischen Gründen ein Badeverbot in der Neuen Donau ausgerufen. Die Donauinsel mit der neuen Donau ist Wiens wichtigste Hochwasserschutzeinrichtung, sie schützt die Millionenstadt vor Hochwasser. Ab nun ist sie auch wieder Badeparadies zum Nulltarif und mit den Öffis perfekt erreichbar.

Stein

Reinigung am Wasser und zu Land

Aufgrund der starken Strömung in der Neuen Donau wurden die Unterwasserpflanzen, die auch in der Neuen Donau wachsen, ausgerissen und trieben in der Folge verstärkt an der Wasseroberfläche. Die MitarbeiterInnen von Wiener Gewässer sind bis Ende der Woche noch mit dem Einsammeln der Pflanzen beschäftigt. Sämtliche Uferbegleitwege entlang der Donauinsel, die teilweise überflutet wurden, sind bereits vom Schlamm befreit und gereinigt. Ungetrübtem Badevergnügen in der Neue Donau steht also nichts mehr im Wege.