Neue Kunstrasenspielfelder in der Eipeldauer Straße und Nordmanngasse 

350
Bezirksvorsteher Georg Papai, Sportsprecherin Gemeinderätin Yvonne Rychly und Abteilungsleiter der MA 51 – Sport Wien Mag. Anatol Richter. Bild: BV21.
Bezirksvorsteher Georg Papai, Sportsprecherin Gemeinderätin Yvonne Rychly und Abteilungsleiter der MA 51 – Sport Wien Mag. Anatol Richter. Bild: BV21.

Im Zuge des „Konjunkturpaket Sport“, wurden die ersten beiden neuen Kunstrasenspielfelder in Floridsdorf eröffnet und der Spatenstich für ein neues Funktionsgebäude gesetzt. 

Eipeldauer Straße 

Stein

Auf der Sportanlage in der Eipeldauerstraße herrscht ganztägig reges sportliches Treiben, da diese Fußballanlage nicht nur für SC Elite und SC Maccabi als Trainings- und Wettkampfstätte vom Nachwuchs bis zur Kampfmannschaft dient, sondern auch die direkt angrenzende Schule die Sportanlage regelmäßig nutzt – hier wird Kooperation und Mehrfachnutzung optimal umgesetzt. Um die sportlichen Nutzungsmöglichkeiten noch weiter auszubauen, wird im Jahr 2022 ein neues Funktionsgebäude errichtet. Insgesamt betragen die Investitionen in die Sportanlage Eipeldauerstraße rund 2 Millionen Euro. 

Ende September wurde im Beisein von Bezirksvorsteher Georg Papai, Sportsprecherin Gemeinderätin Yvonne Rychly, Abteilungsleiter der MA 51 – Sport Wien Mag. Anatol Richter und dem Obmann des SC Elite der neue Kunstrasen eröffnet und der Spatenstich für das neue Funktionsgebäude gefeiert. Insbesondere der Fußballnachwuchs freut sich über den Kunstrasen neuester Generation, der auch ökologische Aspekte berücksichtigt. Somit steht einer sportlich erfolgreichen Saison nichts mehr im Weg. 

Donaufeld-Platz 

Auch die Nutzer der Sportanlage Nordmanngasse – im Bezirk besser bekannt als Donaufeld-Platz – freuen sich über den neuen Kunstrasenplatz. Davon konnten sich Bezirksvorsteher Georg Papai, Sportsprecherin Gemeinderätin Yvonne Rychly und Abteilungsleiter der MA 51 – Sport Wien Mag. Anatol Richter im Beisein der VertreterInnen des SR Donaufeld persönlich im Rahmen eines Nachwuchstrainings überzeugen. Die große Anzahl an jungen Fußballerinnen und Fußballern, die hier regelmäßig ihrem Lieblingssport nachgehen ist beeindruckend und beweist die gute Nachwuchsarbeit des SR Donaufeld, einem der ältesten Fußballvereine Wiens. 

Der Donaufeld-Platz ist seit kurzem auch die Heimstätte des American Football-Vereines Danube Dragons, die hier ihre Trainings und Spiele austragen. Daher wurde der neue Kunstrasen technisch so ausgeführt, dass er alle Anforderungen für Football Training erfüllt. Durch die bereits integrierte Linierung für Fußball und Football wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit dieser beiden Sportvereine gerne unterstützt. Rund 650.000 Euro wurden für die Errichtung des Spielfeldes seitens der Stadt Wien aufgewendet. 

Konjunkturpaket Sport 

Sport-Stadtrat Peter Hacker: „Die Stadt investiert in den kommenden Jahren 150 Millionen Euro in die Erneuerung der Sportstätten – in große Projekte wie die Sport Arena, aber auch in die Anlagen vieler kleinerer Vereine. Mir ist wichtig, dass möglichst viele Sportlerinnen und Sportler davon profitieren.“ 

Bezirksvorsteher Georg Papai: „Die Möglichkeiten, Sport zu betreiben, sind in Floridsdorf besonders groß: Der Reichtum an Naturräumen und die Nähe zum Wasser schaffen hier Platz für Aktivitäten, die man in anderen Metropolen Europas gar nicht mit dem Stadtleben verbinden würde. Dennoch braucht es auch hier die ‚klassischen Sportplätze‘ und ich freue mich für die Sportlerinnen und Sportler in Floridsdorf – und ganz besonders für den Nachwuchs – über diese sichtbare Investitionsoffensive.“