Neue Sportplätze und FAC plant ‘neues Stadion’

899
Symbolbild. Bild: FAC.
Symbolbild. Bild: FAC.
Stein

Floridsdorfs Fußballer liefern bislang eine sehr gute Saison ab: SR Donaufeld liegt (bei Redaktionsschluss) ungeschlagen an der Spitze der Wiener Liga und der FAC ist in der 2. Liga an der Spitze dran. Da passt es gut, dass es nun zwei neue Kunstrasenspielfelder in der Eipeldauer Straße und der Nordmanngasse gibt. Beim FAC plant man eine Generalsanierung.

Auf der Sportanlage in der Eipeldauerstraße herrscht ganztägig reges sportliches Treiben. Da diese Fußballanlage nicht nur für SC Elite und SC Maccabi als Trainings- und Wettkampfstätte für Nachwuchs bis zur Kampfmannschaft dient, sondern auch für die direkt angrenzende Schule, wird 2022 ein neues Funktionsgebäude errichtet. Gesamtkosten rund 2 Mio. Euro.

Am Donaufeld-Platz in der Nordmanngasse freuen sich über den neuen Kunstrasenplatz neben den Kickern auch die American Footballer der Danube Dragons: Beide trainieren hier und tragen Spiele aus. Daher wurde der neue Kunstrasen technisch so ausgeführt, dass er auch alle Anforderungen für Football-Training erfüllt. „Durch die bereits integrierte Linierung für Fußball und Football wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit dieser beiden Sportvereine unterstützt. Rund 650.000 Euro wurden für die Errichtung des Spielfeldes seitens der Stadt Wien aufgewendet“, erklärt Bezirksvorsteher Georg Papai (im Bild oben links).

‘Neues’ Stadion für den FAC

Auch in der Hopfengasse gibt es Neuigkeiten. Die großen Pläne des FAC für den Neubau eines Stadions, das mit Wohnbau verknüpft ist, sind gestorben. Dennoch wird es bei Floridsdorfs Nummer 1 in Sachen Fußball ein ‘neues’ Stadion geben. Besser gesagt: ein aufgemotztes, neudeutsch gepimptes. Wie die DFZ erfahren hat, wird die alte Haupttribüne generalsaniert, auf der linken Seite wird eine neue Tribüne gebaut. Das Spielfeld, aus FAC-Sicht mittlerweile mehr ein Acker, bekommt einen neuen Rasen. Derzeit werden allerletzte Details geklärt, aber noch für heuer ist der Spatenstich geplant. Ab Sommer 2022 ist der Platz gesperrt, der FAC sucht bereits eine bundesliga-taugliche (Ausweich-)Heimspielstätte. Was im Wiener Raum nicht ganz so einfach ist.

Bezirksvorsteher Georg Papai, Sportsprecherin Gemeinderätin Yvonne Rychly und Abteilungsleiter der MA 51 – Sport Wien Mag. Anatol Richter. Bild: BV21.
Bezirksvorsteher Georg Papai, Sportsprecherin Gemeinderätin Yvonne Rychly und Abteilungsleiter der MA 51 – Sport Wien Mag. Anatol Richter. Bild: BV21.