Neues Service-Portal bringt Gemeindemietern viele Vorteile

244
Schlingermarkt. Bild: DFZ
Schlingermarkt. Bild: DFZ

Waschtermine buchen, Mietzinskonto einsehen, Anträge stellen: Wiener Wohnen startete digitale Service-Plattform für 500.000 Bewohner. Egal ob von zu Hause oder unterwegs – das neue Portal ist ab sofort zu jeder Uhrzeit für die GemeindemieterInnen erreichbar und verbessert den Wohnkomfort durch neue Services. 

„In den Entwicklungsprozess des Portals waren die Mieterinnen und Mieter in Form von Interviews und Workshops eingebunden. Deshalb sind die Funktionen exakt auf deren Bedürfnisse abgestimmt. Großen Wert hat Wiener Wohnen auf die Funktionalität und die Verständlichkeit gelegt“, so Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal. 

Das Portal ist am Smartphone und Tablet via App genauso verfügbar wie am PC und bietet den NutzerInnen eine ganze Reihe hilfreicher Funktionen: Antragsformulare, Dokumente, Einblick in das digitale persönliche Mietzinskonto, die Reservierung von Waschküchenterminen sowie Antworten auf häufige gestellte Fragen und Anliegen.

Derzeit bekommen die MieterInnen ihre Portal-Zugangsdaten von Wiener Wohnen zugeschickt. Die Services werden kontinuierlich an das Feedback der MieterInnen angepasst und weiterentwickelt. 

Schnelles und transparentes Angebot rund ums Wohnen im Gemeindebau 

Neben der praktischen Möglichkeit, die Waschküche per App zu buchen, bietet das Portal auch Einsicht auf das aktuelle Mietzinskonto. Durch den abrufbaren Zinszettel gibt es eine genaue Auflistung, wie sich der Mietzins zusammensetzt. 

Hilfreiche Informationen finden sich zudem für den Fall, dass MieterInnen in finanziellen Schwierigkeiten sind. 

Darüber hinaus können verschiedene Anträge direkt über das Portal gestellt werden: etwa für die Montage von Außenjalousien oder Außenrollläden. Die Bearbeitung des Antrags sowie der aktuelle Status lassen sich in Folge transparent nachvollziehen- vom Tag der Antragstellung bis zur Genehmigung und eventuellen Überprüfung, die im Anschluss vorgesehen ist (z.B. bei baulichen Veränderungen). Sind auch Genehmigungen von Behörden notwendig, wird darüber informiert und mit den richtigen Stellen verlinkt. 

Über das Portal können die MieterInnen ihre Kontaktdaten immer aktuell halten und etwa auch Namensänderungen übernehmen lassen. 

Außerdem werden wichtige und häufig gestellte Fragen beantwortet, so z.B.: Wo bekomme ich einen Schlüssel für den Gemeinschaftsraum in meinem Hof? 

Services des MieterInnen-Portals im Überblick:  

Waschtermine reservieren: In den von Wiener Wohnen verwalteten Gemeindebauten gibt es rund 5.200 Waschküchen, die von allen MieterInnen genutzt werden können. Die Terminverwaltung kann nun auch ganz einfach via Portal erledigt werden.

·       Waschküchentermine können online reserviert, geändert oder storniert werden

·       MieterInnen erhalten Erinnerungen zu ihren Waschterminen

·       Bei Ausfällen, etwa durch ein defektes Gerät, werden die NutzerInnen darüber informiert 

Mietzinskonto: Maximale Transparenz über den Zahlungsverlauf.

·       Das digitale Mietzinskonto gibt einen Überblick über Eingänge und Rückstände

·       Die Mietvorschreibungen werden pro Mietobjekt aufgeschlüsselt

·       Bei finanziellen Schwierigkeiten stehen hilfreiche Informationen zum Download zur Verfügung 

Anträge und Dokumente: Bauliche Änderungen in Gemeindebauwohnungen müssen bei Wiener Wohnen beantragt werden. Für MieterInnen ist es wichtig, den Bearbeitungsstatus zu kennen.

·       Insgesamt zehn solcher Anträge stehen zur Verfügung und können mit wenigen Klicks online eingereicht werden

·       Die Vorinformationen über Ablauf und benötigte Dokumente vereinfachen den Vorgang

·       MieterInnen werden im Portal über den Bearbeitungsstatus ihres Antrags informiert

·       Dokumente wie Mietzinszettel oder die Hauptmietbestätigung können online beantragt werden 

Hof-Informationen: Im Portal finden MieterInnen Wissenswertes rund um ihren Gemeindebau

·       Relevante Hof-Informationen wie Parkmöglichkeiten und Waschküchen auf einen Blick

·       Wichtige Dokumente stehen zum Download bereit

·       Spannende Hintergrund-Informationen zur Namensgebung, Geschichte und Architektur des Gemeindebaus