Radwegbau: Umleitungen im Bezirkszentrum starten

1771
Umleitungsschild auf der Brünner Straße. Richtig ist Wolfsschanzengasse. Bild: Privat.
Umleitungsschild auf der Brünner Straße. Richtig ist Wolfsschanzengasse. Bild: Privat.

Los geht es mit dem Radwegbau im Bezirkszentrum: Ab 14. Mai kommt es deshalb zu wechselnden Umleitungen. Außerdem gibt es diese Woche Bauarbeiten in der Katsushikastraße.

Bauphase 1 (14. Mai bis 1. Juli 2024) 

Die Floridsdorfer Straße wird von Matthäus-Jiszda-Straße bis und in Richtung Leopold-Ferstl-Gasse als provisorische Einbahn geführt. Die Umleitung in Fahrtrichtung stadteinwärts erfolgt über Wolfsschanzengasse, Pichelwangergasse und Jedleseer Straße.  Während den Bauarbeiten Am Spitz zwischen Schwaigergasse und Floridsdorfer Hauptstraße kommt es für den motorisierten Verkehr in diesem Straßenabschnitt zu temporären Sperren. Die Umleitung erfolgt über Schwaigergasse, Frömmlgasse und Jedleseer Straße.  

Der Radverkehr in die Richtung stadtauswärts wird im Mischverkehr mit dem motorisierten Verkehr geführt. Der stadteinwärtsführende Radverkehr- und der Fußverkehr werden aufrechterhalten.

Während den Arbeiten auf der Floridsdorfer Haupstraße vor Höhe Hausnummer 12 – 16 wird die Haltestelle „Matthäus-Jiszda-Straße“ der Autobuslinie 33A örtlich um wenige Meter in Fahrtrichtung stadtauswärts verlegt.

Über die Verkehrsmaßnahmen der weiteren Bauphasen ab 1. Juli 2024 berichtet die Stadt Wien – Straßenverwaltung und Straßenbau gesondert. 

Örtlichkeit der Baustelle: 21., Floridsdorfer Hauptstraße zwischen Jedleseer Straße und Am Spitz sowie in der Prager Straße von Am Spitz bis Sinawastingasse 
Baubeginn: 14. Mai 2024
Geplantes Bauende: 13. Dezember 2024 
Weitere Informationen erhalten Sie auf wien.gv.at/verkehr/strassen und wien.gv.at/verkehr/baustellen oder auch unter +43 1 955 59 – Infoline Straße und Verkehr.

Fahrbahnsanierungsarbeiten in Abschnitt der Katsushikastraße

Abschnitt zwischen Steinheilgasse und der Brücke in Fahrtrichtung A22 im 21. Bezirk saniert. Am Dienstag, dem 14. Mai 2024, beginnt die Stadt Wien – Straßenverwaltung und Straßenbau mit den erforderlichen Arbeiten. Die Arbeiten erfolgen tagsüber unter Freihaltung von einem Fahrstreifen. Baubeginn: 14. Mai 2024; geplantes Bauende: 16. Mai 2024.

Floridsdorfer Hauptstraße und Prager Straße – neue Zwei-Richtungs-Radwege und Begrünung

Die teilweise bestehenden Radfahranlagen in der Floridsdorfer Hauptstraße und in der Prager Straße im 21. Bezirk werden durch eine zeitgemäße, komfortable Radfahrinfrastruktur ersetzt. Um eine hochwertige, klimafreundliche Mobilität zu ermöglichen, beginnt die Stad Wien – Straßenverwaltung und Straßenbau am Dienstag, dem 14. Mai 2024, mit der Herstellung von Zwei-Richtungs-Radwegen. Für ein klimafittes Umfeld werden insgesamt 71 neue Bäume gepflanzt und Grünflächen errichtet. 

Details 

Die Floridsdorfer Hauptstraße und die Prager Straße sind wichtige Verkehrsverbindungen in Floridsdorf. Beide Straßenzüge sorgen für einen schnellen Anschluss vom 21. in den 20. Bezirk und von dort weiter in die Inneren Bezirke. Um eine durchgängige, hochwertige Radfahranlage über beide Straßenzüge zu schaffen entstehen in der Floridsdorfer Hauptstraße von der Jedleseer Straße bis Am Spitz sowie in der Prager Straße von Am Spitz bis zur Sinawastingasse neue Zwei-Richtungs-Radwege, die die teilweise vorhandenen, nicht mehr zeitgemäßen Radverkehrsanlagen ersetzen. 47 Radbügel ergänzen das Angebot für Radfahrende. 

Zudem werden in beiden Projektabschnitten Mikrofreiräume mit insgesamt zwölf Sitzgelegenheiten errichtet. Neue Grünflächen und insgesamt fünf Trinkhydranten werden hergestellt, zwei Hochstammsträucher und insgesamt 71 neue Bäume, die das Mikroklima verbessern, werden gepflanzt. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit werden an sämtlichen Kreuzungen Gehsteigvorziehungen hergestellt.  

Floridsdorfer Hauptstraße 

Die in der Floridsdorfer Hauptstraße situierten beidseitigen Ein-Richtungs-Radwege werden ab der Matthäus-Jiszda-Straße auf der stadtausärtsführenden Seite durch einen etwa 550 Meter langen und mindestens drei Meter breiten Zwei-Richtungs-Radweg ersetzt. Die bestehenden Grünflächen werden vergrößert und neue Grünflächen angelegt. Zudem werden 50 Bäume, die mit einer automatischen Bewässerung ausgestattet sind, im Projektgebiet gepflanzt.  

Prager Straße 

Ab Am Spitz, anschließend an die Floridsdorfer Hauptstraße, entsteht in der Prager Straße auf der Richtung A22 Nordbrücke führenden Seite ein neuer rund 500 Meter langer und mindestens etwa 2,60 Meter breiter Zwei-Richtungs-Radweg, der auf Höhe der Abfahrt von der Nordbrücke an das bestehende Radwegenetz anschließt. Für ein besseres Mikroklima werden in der Prager Straße neue Grünflächen und 21 neue Bäume, die mit einer automatischen Bewässerung ausgestattet sind, gesetzt.  

Zur Verkehrsberuhigung und mehr Sicherheit wird die Prager Straße künftig von Hermann-Bahr-Straße bis und in Richtung Am Spitz als Einbahn geführt (ausgenommen davon sind Straßenbahn und Autobus).

Künftig werden im Abschnitt zwischen Am Spitz und Hermann-Bahr-Straße die Straßenbahnlinien 26 sowie die zukünftige Linie 27 auf einer eigenen Trasse geführt.