Resolution: Floridsdorf will familienfreundlicher Bezirk werden

235
Mitglieder der Arbeitsgruppe „Familienfreundlicher Bezirk. Bild: BV21.
Mitglieder der Arbeitsgruppe „Familienfreundlicher Bezirk. Bild: BV21.
Stein

Floridsdorf beteiligt sich am von der Familie & Beruf Management GmbH durchgeführten Audit „familienfreundlichegemeinde“. Das hat die Bezirksvertretung Floridsdorf gestern in einer Resolution einstimmig beschlossen.

Das Audit „familienfreundlichegemeinde“ ist ein kommunalpolitischer Prozess für österreichische Städte, Gemeinden und Bezirke. Ziel des Audits ist es, das Vorhandensein familienfreundlicher Maßnahmen im Bezirk zu identifizieren und den Bedarf an weiteren zu ermitteln. Unter Einbindung aller Generationen und Fraktionen entwickelt eine Projektgruppe anhand von definierten Lebensphasen und Handlungsfeldern individuell und bedarfsorientiert neue Maßnahmen zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit. Diese Projektgruppe ist mit zwei Personen aus jeder Fraktion limitiert. Im Rahmen des Audits können maßgeschneiderte Maßnahmen für die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen, Familien, Singles und älteren Menschen sowie auch generationenübergreifende Projekte erarbeitetet werden.

„Familienfreundlich wird ein Bezirk nicht durch eine einzelne Maßnahme, sondern Familien und besonders Kinder und Jugendliche müssen bei jeder kommunalpolitischen Entscheidung mitgedacht werden. In unserem Bezirksbudget finden sich schon klare Akzente in diese Richtung, aber ich will insgesamt ein Umdenken erreichen, das die Interessen von Familien sowie generationenübergreifende Nutzungen und Lösungen bei künftigen Planungen in den Vordergrund stellt“, erläutert Bezirksvorsteher Georg Papai die Motivation zu seiner Initiative.

Floridsdorf ist ein lebenswerter Bezirk, der sich klar zur Familienfreundlichkeit und dem generationenübergreifenden Austausch bekennt. Der Bezirk bietet seinen Bürger*innen bereits eine breite Vielzahl von Angeboten für Familien und Generationen und ist bestrebt, diese stetig zu erweitern. Dieses Bekenntnis soll durch die Teilnahme am Audit „familienfreundlichegemeinde“ weiter gefestigt und gestärkt werden. Denn dort, wo die Bürger*innen wohnen und ihren Lebensalltag haben, dort ist die gemeinsame Begegnung besonders wichtig.

Kommunalpolitischer Prozess mit staatlichem Gütezeichen

Der Bezirk Floridsdorf wird nach positivem Abschluss des Audits für die nachhaltige Sicherung der Familienfreundlichkeit von der Republik Österreich mit dem staatlichen Güterzeichen „familienfreundlichegemeinde“ ausgezeichnet.