Saisonstart im Schulgarten Kagran

1039
Saisonstart im Schulgarten Kagran. Bild: Wiener Stadtgärten/Jandl.
Saisonstart im Schulgarten Kagran. Bild: Wiener Stadtgärten/Jandl.
Stein

Der Schulgarten Kagran ist ein Gartenparadies auf hohem Niveau mit einer einzigartigen Mischung verschiedener Gartenkulturen – und liegt nur wenige Meter von Floridsdorf entfernt. Eine Vielzahl an verschiedenen Themengärten lassen sich entdecken: von länderbezogenen Gärten wie dem Griechischen Garten oder dem Franz-Karl-Effenberg-Asia-Garten bis hin zu Anlagen mit speziellen Themen, zum Beispiel dem Steirischen Beerengarten oder dem Shakespeare Garden. Jeder davon inspiriert mit seiner individuellen Gestaltung.

Im Schulgarten Kagran befindet sich zudem die Berufsschule für Gartenbau und Floristik. Die Gartenanlage dient in erster Linie den Schülerinnen und Schülern der Berufsschule als Übungsgelände in den verschiedenen praxisbezogenen Unterrichtsfächern. Ebenfalls im Schulgarten Kagran liegt die ehemalige Orangerie Kagran. Heute beherbergt sie unter anderem das Österreichische Gartenbaumuseum.

Saisonstart im Schulgarten Kagran: Claude-Monet-Garten als besonders Highlight  

Der zauberhafte Claude-Monet-Garten im Schulgarten Kagran entführt seit seiner Gestaltung zwischen 1999 und 2002 Besucher*innen in die faszinierende Welt des großen Impressionisten. Inspiriert vom berühmten Garten Monets in Giverny, Frankreich, ist der Garten jedoch mehr als eine bloße Nachahmung. Vielmehr dient er als eigenständiger Lehrgarten, der sich insbesondere mit dem Thema schattenverträglicher Pflanzen auseinandersetzt. Ursprünglich in den 1960er-Jahren angelegt, ähnelte der Garten schon vor seiner Umgestaltung dem Wassergarten von Giverny. Die malerische „Japanische Brücke“, gesäumt von einer Trauerweide und einer Blutbuche, zählt zu den markanten Elementen und ist ein bekanntes Motiv der impressionistischen Malerei. Zwischen April und September entfaltet sich ein faszinierendes Farbspiel aus Bambus, Seerosen, Iris, Mohn, Glyzinien und Rosen rund um den Seerosenteich, das an die Schönheit von Giverny erinnert. Der Claude-Monet-Garten im Schulgarten Kagran ist ein wahrer Schatz, der Kunst und Natur harmonisch vereint und Besucher*innen in eine Welt voller Farben und Inspirationen entführt.

Saisonstart im Schulgarten Kagran.
Bild: Wiener Stadtgärten/Jandl.
Saisonstart im Schulgarten Kagran. Bild: Wiener Stadtgärten/Jandl.

Frühlingsblumen erwarten Sie! 

Rund 6.500 Tulpenzwiebeln und 3.900 Narzissenzwiebeln in einer großen Farbpalette wurden bereits im Herbst 2023 auf den Schauflächen im Schulgarten Kagran ausgelegt. Diese erstrahlen mittlerweile in voller Blüte. Zusätzlich schmücken Primeln, Stiefmütterchen, Topfnarzissen und andere Frühlingsboten die Blumenschalen. Zahlreiche bereits jetzt blühenden Sträucher, wie Scheinhasel, Zierquitte und Winterheckenkirsche sowie Stauden, wie die Schneerose, dienen nicht nur den Bienen als erste Nahrungsquelle, sondern erfreuen auch die Besucher*innen nach dem Einheitsgrau des Winters. 

Karriere bei den Wiener Stadtgärten 

Der Schulgarten Kagran dient nicht nur als Übungsgelände für den Berufsschulunterricht, sondern bietet auch gleichzeitig eine der Bildungseinrichtungen für die abteilungsinternen Lehrlinge der Wiener Stadtgärten. Innerhalb der dreijährigen Ausbildungszeit zum*zur Facharbeiter*in Gartenbau bekommen Lehrlinge alles vermittelt, was sie für eine erfolgreiche Karriere in dieser abwechslungsreichen und krisensicheren Branche benötigen. Die Lehrlinge bekommen die Erkennungsmerkmale der wichtigsten Kulturpflanzen vermittelt, erhalten einen Einblick in deren Vermehrung sowie Pflege und befassen sich mit der Bekämpfung von Krankheiten sowie Schädlingen. Darüber hinaus werden Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen in der Grünflächenpflege und -erhaltung erworben. Während der Ausbildung kann zusätzlich in verschiedene Bereiche der Wiener Stadtgärten hineingeschnuppert werden, um sich mit allen Facetten des Gärtnerberufs vertraut zu machen. Mehr Informationen zur Lehre bei den Wiener Stadtgärten finden Sie unter: https://www.wien.gv.at/verwaltung/personal/lehrlinge/stadtgaerten/

Kostenlose Führungen im Schulgarten Kagran 

Von Anfang April bis Mitte Oktober besteht im Schulgarten Kagran die Möglichkeit, Führungen zu verschiedenen interessanten Themen zu besuchen. Bei der Führung „Reise durch die Themengärten“ durch das Gelände des Schulgarten Kagrans erhalten Sie allgemeine Informationen über die Wiener Stadtgärten und den Schulgarten Kagran sowie Erläuterungen zu den einzelnen Themengärten. Außerdem werden verschiedene Pflanzen, deren Blüte, Frucht, Duft, Wuchsform etc. besonders auffällig sind, vorgestellt.

Die Führung „Faszinierende Bienenwelt“ bietet Einblicke in die wichtige Rolle der Bienen für die Landwirtschaft und Kulturpflanzen, erklärt den Aufbau eines Bienenstocks sowie die verschiedenen Produkte des Bienenvolkes. Zudem werden die drei Hauptbienenwesen vorgestellt und Werkzeuge von Imkern erläutert. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, Bienen beim Blütenbesuch und die Entnahme von Waben aus dem Bienenstock zu beobachten sowie bei Verfügbarkeit auch Honig zu verkosten.

Die Führung „Obst – Die süßesten Früchte des Gartens“ hingegen konzentriert sich auf das Erkennen und Unterscheiden verschiedener Obstgruppen. Zudem werden sichtbare Krankheiten und Schädlinge vorgestellt, ebenso wie nützliche Insekten. Je nach Alter der Teilnehmer*innen werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt, um ein tieferes Verständnis für den Anbau und die Pflege von Obst zu vermitteln.

Die präsentierten Themen bei „Erfahre mehr über den Gärtner*innen-Beruf“ sind besonders vielfältig. Bei einer Führung durch das Gelände des Schulgarten Kagrans erfahren die Besucher*innen alles über die Wiener Stadtgärten, den Schulgarten Kagran und über den Gärtner-Beruf. Zudem werden konkrete Informationen über die Ausbildung zum*zur Facharbeiter*in Gartenbau bei den Wiener Stadtgärten geboten.  

Kostenloser Workshop im Schulgarten Kagran 

Beim Workshop „Kräuter-Die Heilkraft der Natur“ werden von Mitte Mai bis Ende September die Verwendungsmöglichkeiten, Erkennungsmerkmale und die Kultur von verschiedenen Würzkräutern sowie Heilpflanzen vorgestellt. Dabei können diese auch „beschnuppert“ oder verkostet werden. Im praktischen Teil erfolgt die Zusammenstellung eines Kräutersträußchens, das dann nach Hause mitgenommen werden kann. 

Saisonstart im Schulgarten Kagran.
Bild: Wiener Stadtgärten/Jandl.
Saisonstart im Schulgarten Kagran. Bild: Wiener Stadtgärten/Jandl.

Ein gehörloser Gärtner der Wiener Stadtgärten führt zwischen Anfang April und Mitte Oktober in Gebärdensprache durch die Themengärten des Schulgarten Kagrans und vermittelt dabei Interessantes sowie Wissenswertes. 

Informieren Sie sich zusätzlich ganzjährig über die Geschichte des Österreichischen Gartenbaus und der Floristik im Zuge eines Rundgangs durch die Ausstellungsbereiche des Österreichischen Gartenbaumuseums.

Schulgarten Kagran: Anmeldung für alle Führungen und Workshops: 

Telefon: +43 1 4000-42270, erreichbar Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 14 Uhr. E-Mail: gartenfuehrungen@ma42.wien.gv.at

Mehr Informationen zu den Führungen und Workshops finden Sie unter: https://www.wien.gv.at/umwelt/parks/schulgarten-kagran/ 

Öffnungszeiten, April bis Oktober:

  • Jeder 1. Donnerstag im Monat, von 10 bis 18 Uhr
  • Im Juli und August: zusätzlich Montag bis Mittwoch (werktags), von 10 bis 18 Uhr

In der Gartenanlage sind Hunde an der Leine zu führen.