Schule hat Tradition

1452
Schule am Kinzerplatz. Bild: BM21.
Schule am Kinzerplatz. Bild: BM21.

Der Tag der Wiener Bezirks- und Sondermuseen am 12. März beschäftigt sich heuer mit ‘Bildungs-Geschichte(n)’. Die Ausstellung im Mautner Schlössl stellt natürlich Floridsdorfer Bildungseinrichtungen in den Mittelpunkt.

Eine der frühesten Schul-Erwähnungen gibt es für Stammersdorf: 1665 wird Sylvester Salomon als Organist und Schulmeister genannt, der in einem Haus unterhalb der Wehr-Kirche unterrichtete. 1786 geht aus einem Bericht hervor, dass in Stammersdorf zwei Schulzimmer für die Kinder zur Verfügung standen. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Pfarrhof in der Kirchengasse (heute Liebleitnergasse) in eine Schule umgewandelt, in der ab 1821 auch eine Bürgerschule untergebracht war. Die bestand bis 1957.

Eine der ältesten noch existierenden Schulen steht in Jedlersdorf: Die Volksschule Brünner Straße 139 (Bild unten) wurde 1907/08 errichtet, ersetzte eine Einrichtung in der Amtsstraße und wird heute als ‘Global Education Primary School’ geführt. In Jedlesee wurde die ‘Franz Jonas Europaschule’ ab 1898/99 zunächst als Bürgerschule für Knaben geführt. Und ebenfalls eine lange Tradition hat die heutige Neue Mittelschule am Kinzerplatz (oben): Sie wurde 1885 am Rande des Mühlschüttelarmes errichtet und beherbergte eine Bürgerschule für Knaben und Mädchen.

Schule auf der Brünner Straße: Bild: BM21.
Schule auf der Brünner Straße: Bild: BM21.

Viele der ersten Schulen in den Floridsdorfer Orten sind heute verschwunden. Eine, an die sich noch viele ältere Semester gut erinnern, stand unweit des Bahnhofs Floridsdorf: Die Schule in der Leopold-Ferstl-Gasse ersetzte den ersten Floridsdorfer Park und wurde knapp hundert Jahre später aufgelassen und wich einem modernen Neubau.

Zu den bekanntesten Schulen im 21. Bezirk zählen die Schulbrüder in Strebersdorf und das Schulschiff an der Donau. Der Schulbetrieb in ersterer begann am 8. April 1889. Auf der ‘Bertha von Suttner’ wird seit April 1994 unterrichtet.

Die Ausstellung erzählt auf 19 Schautafeln auch die Geschichte der Kindergärten, der Vet-Med und der neuen Bildungsgrätzel bzw. vom Bildungscampus-Modell. Bezirksmuseum, Prager Straße 33, 1210 Wien. Geöffnet: Di., 15 – 17h, So., 10 bis 12h T: 0664/55 66 973; bm1210@bezirksmuseum.at