Seeschlacht: Aus Buffet wird „Haus am See“

901
Stein

Langenzersdorf kann sich auf ein neues Wohnzimmer der besonderen Art freuen: Mit ihrem Konzept ‚Haus am See‘ planen die neuen Besitzer des Gastronomiebetriebs in der Seeschlacht nicht nur ein Restaurant sondern auch einen Barbetrieb sowie Gästezimmer, Seminar- und Veranstaltungsräume. In diesem Sommer gibt es für die Badegäste noch ein Buffet mit gemütlichen Sitzplätzen und jede Menge Snacks, Eis und Getränke, bevor im Herbst der Umbau beginnt.

„Die Übernahme und die Pläne für das ‚Haus am See‘ passen perfekt zu unserem bisherigen Weg, so Vijay Churfürst Hanzal. So sollen in dem zukünftigen Restaurant Ambiente und Küche ansprechend und biologisch hochwertig sein, die Seminar- und Veranstaltungsräume werden für die Ausbildungen der Aromaakademie genutzt. Ulrike Churfürst: „Die Kombination von Gastronomie und entspanntem Umfeld steht aber nicht nur unseren MitarbeiterInnen zur Verfügung, sondern können gerne für jede Art von Veranstaltung gebucht werden, wie Taufen, Geburtstags- oder Firmenfeiern.“ Ebenso wird es Gästezimmer geben, die sowohl den SeminarteilnehmerInnen als auch TouristInnen angeboten werden.

Buffetbetrieb im Sommer 2016
Bevor dieses neue, lebendige Zentrum entsteht, werden die Gäste des beliebten Bade- und Erholungsteiches Seeschlacht in diesem Sommer noch mit Snacks und Getränken eines Buffets versorgt. Der stufenweise Umbau zum ‚Haus am See‘ beginnt dann im Herbst.