Seit Mai: „Zur Greisslerin“ in der Skraupstraße 

1187
Zur Greisslerin. Bild: BV21.
Zur Greisslerin. Bild: BV21.

Heinz-Nittel-Hof: „Zur Greisslerin“ in der Skraupstraße bietet frisches Gebäck, Plunder, Käse und Wurstwaren – alles fein säuberlich angeschrieben und mit viel Freude und Sachkenntnis präsentiert. Seit Anfang Mai gibt es den Nahversorger, besser gesagt die Nahversorgerin, die auch belegte Brote, Torten, Kaffee und Frühstück anbietet.

Im Rahmen seiner Aktion „Sei genial – kauf regional“ besucht Bezirksvorsteher Georg Papai lokale Betriebe und holt sie vor den Vporhang. „Das ‚Goldene Wienerherz‘ neigt oft zum Raunzen und Schlechtreden, aber meine Aktion hat jedenfalls deutlich gemacht: Floridsdorf verfügt über ein starkes Netz an Nahversorgern“, freut sich Papai.

Stein
Zur Greisslerin. Bild: BV21.
Zur Greisslerin. Bild: BV21.