Siegfried-Marcus Berufsschule: Schüler der Klasse 4PD entwickeln ‚Trike‘

446
vlnr.: Vtl Wolfgang Krebich, MA (Siegfried Marcus Berufsschule), die Schüler der Klasse 4PD, Friedrich Kuptik - mittig (Denzel - Markenleiter Service Fiat Group) und BD OSR Markus Fuchs (Siegfried Marcus Berufsschule). Fotocredit: Werbe! Know How.
vlnr.: Vtl Wolfgang Krebich, MA (Siegfried Marcus Berufsschule), die Schüler der Klasse 4PD, Friedrich Kuptik - mittig (Denzel - Markenleiter Service Fiat Group) und BD OSR Markus Fuchs (Siegfried Marcus Berufsschule). Fotocredit: Werbe! Know How.

Am 30.06.2020 wurde in der Siegfried-Marcus Berufsschule, Wien 21, das fertiggestellte Projekt der Abschlussklasse 4PD an die Wolfgang Denzel Auto AG übergeben. Die Idee des Trikes entstand gemeinsam mit Vtl. Wolfgang Krebich, MA zu Beginn des letzten Semesters und wurde in seiner Begleitung im Rahmen des Projektunterrichts bis zum fertigen Fahrzeug umgesetzt.

BD OSR Markus Fuchs ergänzte die Idee mit den Worten: „Gerade KFZ-Techniker sind es gewohnt sich mit fertigen Dingen zu beschäftigen, fertiggestellte Autos und Motorräder […], aber was uns doch eigentlich interessiert als KFZ-Techniker ist das Basteln um zu lernen wie alles zusammenhängt und funktioniert“, und bestätigte damit das Interesse und Engagement der Schüler.

Die Schüler konnten vielseitiges Wissen aus diesem Projekt mitnehmen

Neben vielen technischen Erkenntnissen und dem Umgang mit Schwierigkeiten während der Entwicklung und dem Bau des Trikes, lernten sie vor allem im Team zu funktionieren und zu arbeiten. Die positiven Auswirkungen der Erfahrungen in Projektarbeiten zeigten sich auch in besseren Abschlüssen der SchülerInnen der Berufsschule.

Die Übergabe des Projektes der 4PD der Siegfried Marcus Berufsschule an die Wolfgang Denzel Auto AG fand am 30.06.2020 in Wien statt. Foto: Werbe! Know How.

Das Team ist hier wichtig. Die Schüler vertreten im Prinzip eine kleine Firma und für dieses gemeinsam entstandene Produkt muss dementsprechend zusammengearbeitet werden. Man muss seine Rolle kennen und richtig umsetzen und sich gegenseitig unterstützen“, verglich BD OSR Markus Fuchs.

Die Wolfgang Denzel Auto AG begleitete die Entstehung des Trikes freudig

Friedrich Kuptik von der Denzel AG Wien Erdberg beobachtete die Entwicklung des Fahrzeugs und unterstütze die Schüler mit Wissen und Ideen.

„Es gibt nicht viele Gruppen die so ein Projekt in ihren Köpfen beginnen und dieses dann auch wirklich fertigstellen, ihr könnt wirklich stolz auf euch sein.“, gratulierte er herzlich, während er allen Teilnehmern einen kleinen Werkzeugkasten als Geschenk für die Teilnahme überreichte.

Das Fahrzeug soll in Zukunft für einen guten Zweck stehen

Das selbstgebaute Trike wird in der Denzel AG in Wien Erdberg ausgestellt und unter Zustimmung der Schüler voraussichtlich unter den Interessenten an den Höchstbietenden versteigert. Der Erlös würde anschließend an die Organisation „Licht ins Dunkel“ gespendet werden.