Theater im Gemeindebau

265
Foto: Caro Neuwirth.
Foto: Caro Neuwirth.
Stein

Schon Tradition hat der Floridsdorfer Kulturherbst: Heuer warten neben Gemeindebautheater, ein Orgeltag und Poetry Slam gleich am ersten September Wochenende zwei besondere Highlights: Das Straßenkunstfestival Stramankerl und ein Tribut-Konzert für den im Frühjahr überraschend verstorbenen Willi Resetarits. Alle Infos auf den kommenden vier Seiten.

Am 9. September gastiert wieder ‘Theater im Gemeindebau’ am Schlingermarkt. Im Mittelpunkt stehen Jura Soyfers Theatertexte. Anlässlich seines 110. Geburtstags werden Szenen aus Soyfers Theatertexten ‘Der Weltuntergang’, ‘Der Lechner Edi schaut ins Paradies’ und ‘Astoria’ zu einer melancholisch-komischen Geschichte über den Überlebenskampf der Menschen verknüpft.

Darum geht es: Die Erde bringt das harmonische Gleichgewicht im Weltall ins Wanken. Sie hat – Menschen! Sie zerstören nach und nach ihren Heimatplaneten. Die Sonne schickt daher einen Kometen zur Erde, der den blauen Planeten vernichten soll, um die Harmonie im Sonnensystem wieder herzustellen. Am Weg zur Erde lernt der Komet die Erdenbewohner immer besser kennen. Wird er seinen Auftrag erledigen und die Erde vernichten?

Die Geschichte führt einerseits mit Phantasie bis zur bevorstehenden Erschaffung des Menschen zurück und andererseits in die Utopie eines erfundenen, „idealen“ Staates namens Astoria. Diese märchenhafte Geschichte mit viel Action, satirisch überzeichneten Szenen und kabarettistisch-witzigen Dialogen wird sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche ansprechen.

Wann: Donnerstag, 8. September, 17 Uhr – Schlingermarkt. Astoria – Die Erde hat Menschen zu Jura Soyfers 110. Geburtstag. Dauer der Vorstellung 90 Minuten. Es spielen: Stefanie Elias, Johanna Meyer, Natalie June Obernigg; Bernhard Horn, Max Konrad, Andreas Paul Seidl. Akkordeon: Edi Kadlec; Kostüme: Stefanie Elias; Technik: Martin Hornig; Regie und Organisation:
Peter W. Hochegger. Produktion: UTOPIA Theater im Rahmen des Projekts THEATER IM GEMEINDEBAU. Infos: www.utopia-theater.at oder www.facebook.com/utopiatheater