Viel passiert und immer was los am Schlingermarkt

1080
Bezirksvorsteher Georg Papai und Marktamtsdirektor Andreas Kutheil bei der Präsentation der Fotoausstellung am Schlingermarkt. Bild: PID/Fürthner.
Bezirksvorsteher Georg Papai und Marktamtsdirektor Andreas Kutheil bei der Präsentation der Fotoausstellung am Schlingermarkt. Bild: PID/Fürthner.

Am Schlingermarkt ist von Theater, Kino bis zu Halloween immer was los. Und in den letzten Jahren wurde in unseren Markt – dank Floridsdorfer Bezirksvorstehung und der, seitens der Stadt Wien zuständigen, Magistratsabteilung 59 (dem Marktamt) – ordentlich investiert, um dem Markt zu neuem Leben zu verhelfen.

Die Maßnahmen reichen von einem neuen Farbkonzept (Orange und Türkis dominieren) bis zur Beleuchtung am Markt mit moderner und energiesparender LED-Technik, die auf den neuesten Stand gebracht wurde.

Im Jahr 2021 hat das Marktamt den ,Michl-Brunnen‘ anhand historischer Fotos nachbauen lassen. Ebenfalls 2021 entstand ein weiteres Highlight auf dem Markt – das ,Tröpferlbad 2.0‘ – eine coole Sache. Sensoren messen die Umgebungstemperatur und geben bei Bedarf ein Signal an mehrere Sprühnebeldüsen, um kühlendes Nass abzugeben. Bäume und Kletterpflanzen sorgen für ein angenehmes
Mikroklima, das zum Verweilen einlädt.

Es gibt einen neuen Mistplatz mit integrierter Problemstoffsammelstelle (PROSA). Durch Umbau und Modernisierung des alten Mistplatzes ist der Zugang einfacher und der Platz wirkt aufgeräumter.

apai (r.) mit 
Marktstandler-Sprecher Norbert Miehl und 
Marktamt-Sprecher Alexander Hengl. Bild: Robert Sturm - cordbase.com
apai (r.) mit Marktstandler-Sprecher Norbert Miehl und Marktamt-Sprecher Alexander Hengl. Bild: Robert Sturm – cordbase.com

Und am Schlingermarkt ist auch immer was los: Ein vom Marktamt perfekt organisiertes und veranstaltetes Halloweenfest hat mehrere tausend Besucher jeder Altersgruppe auf den Markt gelockt. Eine fröhlich-gruselige Atmosphäre sorgte für leuchtende Kinderaugen, der möglichen Marktkundschaft von morgen. Es gibt Theater- und (Sommer-)Kinoveranstaltungen, Jazz am Schlingermarkt, ,Kochen am Markt‘, den Kinderflohmarkt im Rahmen des Floridsdorfer Ferienspiels und im Grätzel hat sich in mehreren Ateliers auch eine Kunstszene etabliert.

Marktamtsdirektor Andreas Kutheil, der den Markt im 21. Bezirk „als ein Herzensprojekt“ bezeichnet: „Wie man sieht, haben wir bereits sehr viele Maßnahmen gesetzt, um den Schlingermarkt aufzuwerten. An den Besucherzahlen merken wir, dass sich das Engagement des Marktamtes auszahlt. Besonders erfreulich ist, dass es so viele neue Stände mit ausgezeichneter Qualität am Floridsdorfer Markt gibt. Der Schlingermarkt gewinnt mit den neuen Ständen in seiner Gesamtheit. Wir sind sehr froh, dass sich die gemeinsamen Bemühungen
auszahlen und angenommen werden.“

Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) ergänzt: „Mir haben ja vor zehn Jahren bei meinem Amtsantritt viele wohlwollende Freunde geraten, den Schlingermarkt nicht anzugreifen, weil das nichts wird. Es hat zugegeben viele Anstrengungen gebraucht, aber der Aufwärtstrend auf unserem Floridsdorfer Markt ist nicht zu übersehen. Wichtig ist auch immer das ganze Grätzel mitzudenken: Da konnten wir zuletzt mit der kompletten Neugestaltung der Schleifgasse mit Bäumen, Bänken, etc. einen ganz wichtigen Schritt setzen. Und die nächsten Projekte sind schon in Planung.“

Veranstaltungen am Schlingermarkt. Bild: MA59.
Veranstaltungen am Schlingermarkt. Bild: MA59.

Aktuelle Veranstaltungen am Schlingermarkt

  • 2. Designmarkt: 24. Mai, 15 bis 20.30 Uhr. Zum zweiten Mal erfreuen rund 100 Aussteller*innen mit kreativem Kunsthandwerk
    begleitet von Schmankerln und Musik.
  • 21. Juni: Das WirsindWien-Festival besucht den Schlingermarkt, für musikalische Unterhaltung ist gesorgt.
  • 12. Juli, 14 bis 19 Uhr – Familienfest: Das Marktamt sorgt für Spiel und Spaß beim ersten Familienfest am Schlingermarkt: Kasperltheater, Clown Poppo oder Kinderliedermacherin Kiri Rakete bringen Kinderaugen zum Leuchten. Die Floridsdorfer Kinderfreunde sind auch mit von der Partie. G’schmackige Zuckerwatte und Popcorn gibt’s am Stand des Marktamtes.
  • 1. August: Sobald es dunkel ist, beginnt das Sommerkino am Markt.
  • Auch am 29. August gibt’s das Sommerkino, diesmal als Auftakt der Bezirksfestwochen.
  • 30. August, bis 23 Uhr – Lange Nacht der Wiener Märkte: Auch heuer machen verschiedene Künstler mit Theateraufführungen und Konzerten von Wiener Liedern über Jazz bis Pop und Rock das Einkaufen am Markt zu einem unvergesslichen Event.
  • 25. Oktober, 14 bis 19 Uhr – Halloween:
    Bereits zum dritten Mal verwandelt das Marktamt den Schlingermarkt zur Gruselzone. Absolutes Highlight ist der Gruselkeller mit schaurig-schönen Gestalten.
  • Schulexkursionen am Schlingermarkt veranstaltet das Marktamt gemeinsam mit der Gebietsbetreuung. Die Führungen finden am Vormittag statt. Anmeldung: Tel. 01/270 60 43 oder nord@gbstern.at
Veranstaltungen am Schlingermarkt. Bild: MA59.
Veranstaltungen am Schlingermarkt. Bild: MA59.