Was passiert mit dem alten Krankenhaus?

786
Thomas Berl (FPÖ) vor dem alten Krankenhaus Floridsdorf. Bild: Privat.
Thomas Berl (FPÖ) vor dem alten Krankenhaus Floridsdorf. Bild: Privat.

Seit über einem Jahr steht nun das alte Krankenhaus Floridsdorf in der Hinaysgasse (mit einer kurzen Unterbrechung für eine Corona-Nutzung) leer. Zu lange, findet FPÖ-Klubobmann Thomas Berl: „Es war ja kein Geheimnis, dass das Krankenhaus Floridsdorf sperren wird: Ich hätte erwartet, dass am letzten Tag das Nachnutzungskonzept feststeht. Aber die Stadt Wien ist wieder einmal im Tiefschlaf!“

Die FPÖ bringt nun einen Antrag in der letzten Bezirksvertretungssitzung vor der Wahl ein. Berl will eine Nutzung für Heilung, Pflege und palliativmedizinische Versorgung der älteren Wiener Bevölkerung – das würde hervorragend zum benachbarten Geriatriezentrum passen.

Stadtrat Peter Hacker erklärt auf Anfrage, dass man sich für das zentrale Grundstück das beste Konzept überlegen will, Details aber schon bald bekannt gegeben werden.