Wiener Rotes Kreuz ernennt Fotografen KommR Prof. Leopold Vodicka zum Konsul

862
V.l.n.r.: Bezirksvorsteher Georg Papai, Leopold Vodicka, Vizepräsident Andreas Pommerening Foto: WRK/Hechenberger .
V.l.n.r.: Bezirksvorsteher Georg Papai, Leopold Vodicka, Vizepräsident Andreas Pommerening Foto: WRK/Hechenberger .

Das Wiener Rote Kreuz hat den bekannten Floridsdprfer Fotografen Prof. Leopold Vodicka im Beisein zahlreicher Gäste zum Konsul ernannt. Er ist somit ein Markenbotschafter des Roten Kreuzes und unterstützt dessen Ziele sowohl nach innen als auch nach außen.

Seit über 50 Jahren ist Vodicka als Fotograf und Filmproduzent tätig und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten – darunter beispielsweise das goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich. „Über Leo Vodicka kann man viel sagen, weil er umfangreiches – sowohl berufliches als auch privates – Engagement an den Tag legt“, so Andreas Pommerening, Vizepräsident des Wiener Roten Kreuzes. Auch der Bezirksvorsteher des 21. Bezirks, Georg Papai, war vor Ort, um eine Laudatio zu halten. Er betonte: „Es freut mich, dass heute Leo Vodicka als Durch-und-durch-Floridsdorfer geehrt wird. Ich bin sicher, dass er sich auf dieser Auszeichnung nicht ausruhen wird, sondern die Ideen und Botschaften weitertragen wird. Herzliche Gratulation und danke an das Wiener Rote Kreuz.“

„Das Wiener Rote Kreuz wird aktuell so sehr gebraucht wie schon lange nicht mehr, weil es viele Krisen zu bewältigen gibt. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Konsule und Konsulinnen die Botschaften und Werte des Roten Kreuzes transportieren“, erklärt Pommerening. Vodicka selbst betont im Rahmen der Veranstaltung: „Danke für die Ehrung, die mir persönlich sehr viel bedeutet. Ich freue mich auch über die Unterstützung der anderen Konsule und Konsulinnen, um gemeinsam Projekte umzusetzen. Ich verspreche: Soweit es mir möglich ist werde ich mich für das Wiener Rote Kreuz einsetzen.“