Wordup: Jugendliche fördern Sozialprojekt

692
Abschlussveranstaltung des Floridsdorfer Jugendparlamanet. Bild: BV21.
Abschlussveranstaltung des Floridsdorfer Jugendparlamanet. Bild: BV21.

Im Floridsdorfer Bezirksbudget wird den 13- bis 14jährigen jedes Jahr ein Rahmen von maximal 50.000,- Euro zur Verfügung gestellt. Die Jugendlichen können in Diskussionsrunden frei entscheiden, welche Projekte sie umsetzen wollen.

„Meistens geht es den Jugendlichen um Verbesserungen für ihre Freizeitgestaltung“, erzählt Jugendbezirksrat Paul Stich, „so wie diesmal die Erneuerung eines Fußballplatzes in der sogenannten Grube und Gratis-WLAN im Skaterpark Großfeldsiedlung.“

Heuer machte unter den Siegerprojekte des Jugendparlaments WordUp!21 aus dem Schuljahr 2022/23 auch ein Sozialprojekt das Rennen. Gemeint ist eine Spenden-Box für ,Mütter, die kein Geld für ihr Kind haben‘, wie es im Antragstext heißt. Organisiert von den Mitarbeitern des JUMP Jugendzentrum Marco Polo wird dort eine Spendenbox eingerichtet, wo Babynahrung, Windeln, etc. für Mütter gesammelt werden, denen es finanziell nicht so gut geht.

„Natürlich ist es nicht erfreulich, dass es so eine Einrichtung braucht, aber ich halte es für bemerkenswert, wenn unsere Jugendlichen ein Bewusstsein für diesen Bedarf entwickeln und damit soziale Verantwortung zeigen“, ist Bezirksvorsteher Georg Papai vom Ergebnis des Word Up!21 beeindruckt.