13 Millionen investiert: Held & Francke öffnet die Türen ihres neuen Standortes in Strebersdorf

962
Eröffnung in Strebersdorf. Bild: BV21/Habau.
Eröffnung in Strebersdorf. Bild: BV21/Habau.
Stein

Nach 19 Monaten Bauzeit öffnet die Held & Francke die Türen ihres neuen Standortes für rund 160 Mitarbeiter in Strebersdorf.

Die Habau Group realisierte für das Konzernunternehmen Held & Francke ein neues Bürogebäude mit angeschlossenem Arbeiterwohnheim in Strebersdorf. Im Rahmen einer feierlichen Eröffnung wurde das Projekt nach nur 19 Monaten Bauzeit gestern gemeinsam mit Bezirksvorsteher Georg Papai und dem Floridsdorfer Gemeinderat Gerhard Spitzer präsentiert: Im neuen Gebäude mit einer Bruttogeschoßflächen von ca. 5.500 Quadratmetern arbeiten künftig rund 160 Mitarbeiter/innen. Direkt daran angeschlossen ist ein Arbeiterwohnheim mit 91 Betten. Nahezu alles Einzelzimmer – ausgestattet mit WC und Dusche.

13 Millionen Euro nachhaltig investiert

Insgesamt investierte die Habau Group in den neuen Standort rund 13 Millionen Euro und sichert damit wichtige Arbeitsplätze, schafft aber auch neue. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource“, so der Habau Group CEO. „Unsere Construction Family wächst kontinuierlich und wir freuen uns, dass wir hier am neuen Standort die Büroarbeitsplätze von 35 auf 70 verdoppeln werden.“

Das Thema Nachhaltigkeit und der umweltschonende Umgang mit Ressourcen spielte bei der Umsetzung des Projekts eine wichtige Rolle. So erfolgt beispielsweise die Heizung und Kühlung über Luftwärmepumpen am Dach. Diese werden wiederrum von einer Photovoltaikanlage gespeist. Ein weiteres Beispiel ist die Wiederverwendung von Regenwasser: Dieses wird zur Bewässerung sowie zur Staubfreihaltung der Recyclingflächen verwendet. Das überschüssige Oberflächenwasser wird anschließend gefiltert und zur Versickerung gebracht. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir nach 19 Monaten Bauzeit rasch den neuen Standort für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eröffnen können. Gemeinsam arbeiten wir von dort aus unter anderem am Ausbau unseres Flächengeschäfts in Wien und im nördlichen Niederösterreich“, so Hubert Wetschnig, CEO Habau Group.

Bezirksvorsteher Georg Papai und Gemeinderat Gerhard Spitzer begrüßen die Expansion in Floridsdorf: „Der neue Standort der Held & Francke ist eine Bereicherung für den gesamten Bezirk Floridsdorf und schafft mit wichtigen Arbeitsplätzen einen sozialen, aber auch wirtschaftlichen Mehrwert für unsere Stadt“, sind sich die zwei Volksvertreter einig.